Google+

Kreuzestheologie

Zusammengestellt von: Themenseiten-Gruppe Materialliste abonnieren

  • Material von: Institution suchen
     


    Stellvertretende Strafe

    Lernen an Stationen

    "Können unsere Sünden auf Jesus übertragen werden?" Dieser Frage wird an Lernstationen für ältere Schüler und Schülerinnen nachgegangen... Institution: Gymnasialpädagogische Materialstelle der Evang. Luth. Kirche in Bayern

  • Material von: WiBiLex
     


    Tod Jesu

    Artikel

    Im WiBiLex des wissenschaftlichen Portals der Deutschen Bibelgesellschaft wurde ein Artikel zum Tod Jesu online gestellt mit folgenden Abschnitten: 1. Begriffe zu Tod und Sterben Jesu 2. Vorpaulinische Formeln und Traditionen vom Tode Jesu 3. Paulus 4. Die Passion Jesu in den Evangelien 5. - 8. Die Evangelien + Apostelgeschichte 9. Die nachpaulinischen Briefe und die Offenbarung Literaturverzeichnis

  • Material von: Impuls-Reformation.de
     


    Kreuzestheologie

    Material zu einzelnen Themen der Reformation

    Materialsammlung zur Kreuzestheologie - im weitesten Sinn in Zusammenhang mit der Reformation.

  • Material von: YouTube
     


    Kreuzestheologie ist Hoffnungstheologie

    Video

    YouTube-Video mit einem Mitschnitt von Präses Nikolaus Schneider zur Kreuzestheologie.

  • Material von: Institution suchen
     


    Deutungen des Todes Jesu in der neutestamentlichen Tradition

    Sonderdruck

    12-seitiger Sonderdruck der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu den Deutungen des Todes Jesu.

  • Material von: Institution suchen
     


    Opfer, Kreuz und Trinität

    Eine Podiumsdiskussion

    Über den Begriff „Opfer“ sprachen Ina Praetorius, Theologin aus der Schweiz, Antje Schrupp, Redakteurin von „Evangelisches Frankfurt“, und Björn Beck von der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden voriges Jahr in der Matthäuskirche. Wir dokumentieren hier eine gekürzte Abschrift

  • Material von: EKiR
     


    Kreuzestheologie von der Schrift her befragen

    Arbeitshilfe zu Andachten in der Passion 2012 nach dem Markusevangelium im Licht der jüdischen Bibel

    Die Evangelische Kirche im Rheinland hat eine 54seitige Schrift zur Kreuzestheologie veröffentlicht und zum Download bereit gestellt.

  • Material von: EKD
     


    Für uns gestorben

    Die Kreuzestheologie Martin Luthers

    Die Bedeutung von Leiden und Sterben Jesu Christi. Ein Grundlagentext des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland

  • Material von: Institution suchen
     


    "gestorben für unsere Sünden". Die Heilsbedeutung des Todes Jesu Christi

    Theologische Überlegungen

    Der Aufsatz beginnt mit einer Beschreibung und Analyse des neutestamentlichen Befundes, wendet biblische und kirchliche Begriffe und Vorstellungen von der Heilsbedeutung des Todes Jesu Christi auf den biblisch-exegetischen Befund an und prüft sie auf seine Vereinbarkeit. Aus dem Inhalt: Evangelien als Passionsgeschichten mit ausführlicher Einleitung, Konflikte, die zur Tötungsabsicht führen, Versöhnung und Vergebung, Metaphern für die Heilsbedeutung des Todes Jesu Christi wie Sühnopfer, Loskauf, Stellvertretung. "Gott braucht kein Opfer und schon gar ein Blut, sondern er macht sich die Sache des verlorenen Menschen aus Liebe zu eigen."

  • Material von: RPI Loccum
     


    Playstation als Foltertod?

    Mit Jugendlichen über das Sterben Jesu nachdenken

    Empirische Forschung zur Bedeutung des Kreuzestodes Jesu für Jugendliche, veröffentlicht im Pelikan 2/2014

  • Material von: Institution suchen
     


    Karfreitag - Messbuch und Agende als Lernfeld

    Liturgie und Didaktik, die Erfahrungswelt von Schülerinnen und Schülern und die Kreuzestheologie, diese beiden Wortpaare zeigen auf zwei Ebenen die Spannungsfelder auf, in denen sich Lehren und Lernen zum Thema Karfreitag bewegen wird. Messbuch und Agende deuten darüber hinaus das Ziel an, dies nicht auf den protestantischen Bereich zu beschränken, vielmehr die konfessionellen Differenzen zu nutzen, um das Spezifische der jeweils eigenen Konfession wahrnehmen und dem nachdenken zu können. Idealerweise geschieht dies in einem unterrichtlichen Setting, das die direkte Kommunikation zwischen katholischen und evangelischen Schülerinnen und Schülern sowie möglichst auch zwischen einer katholischen Lehrkraft und der Lerngruppe oder/und einer evangelischen Lehrkraft und der Lerngruppe ermöglicht

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Du Opfer!

    Victim, Sacrifice, Hingabe – Theologische Facetten des Opfers

    Auf Schulhöfen und unter Kindern und Jugendlichen ist eine Schmähung immer wieder zu hören: »Du Opfer!« Das Gegenüber als Opfer – ohnmächtig, fremdbestimmt, verachtenswert. In dieser Beschimpfung spiegelt sich das Ideal der Erwachsenenwelt vom freien, gesunden, selbstverantworteten Menschen. Die Subjekthaftigkeit des Menschen hängt an seiner Gestaltungsfähigkeit, seiner Selbstbestimmung, seinem freien Willen. Wer in Situationen gerät, in denen er oder sie nicht mehr handlungsfähig ist, sein Schicksal nicht mehr bestimmen kann, gilt als Opfer und wird für diese Schwäche verachtet und verurteilt.

  • Material von: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
     


    Opfertod Jesu

    Unterrichtsentwurf

    Die Schülerinnen und Schüler ergründen den (Un)tiefengehalt der Glaubensanschauung vom Opfertod Jesu Christi für unsere Sünden. Sie setzen sich mit deren Voraussetzungen in der Gottesvorstellung auseinander und erschließen sich weitere Deutungszugänge zum Tod Jesu (im Neuen Testament mit religionsgeschichtlichen Vergleichstexten, in Film und Bild). Sie können dann selbst formulieren, was das Kreuz Jesu Christi für ihren persönlichen Glauben bedeutet.

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Oskar und die Frage nach dem leidenden Gott

    Impuls anhand einer Buchbesprechung

    »Ich habe natürlich einen Riesenschreck bekommen, als ich Dich dort hängen sah, als ich dich in diesem Zustand gesehen habe, fast nackt, ganz mager an Deinem Kreuz, überall Wunden, die Stirn voller Blut durch die Dornen, und der Kopf, der Dir nicht mal mehr gerade auf den Schultern saß. Das hat mich an mich selbst erinnert. Ich war empört. Wär ich der liebe Gott, wie Du, ich hätte mir das nicht gefallen lassen.«1 (S.63f.)

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Wegzehrung. Du Opfer!

    Meditation

    Wer auf Schulhöfen Acht gibt, kann es manchmal hören: »Du Opfer!« Das ist dann alles andere als eine einfühlsame Mitleidsbekundung. Es ist ein ganz handfestes Schimpfwort. »Du Opfer!« steht für jemanden am Rand, einen Verlierer, eine Verliererin. Womöglich spricht aus dem Schimpfwort aber auch eine Menge jugendlicher Erfahrung. Wie schnell kann jede und jeder zur Verliererin und zum Verlierer werden. Zum Opfer eines Unfalls, zum Opfer von Gewalt. Das sind dann erschütternde Erfahrungen zwischen Ohnmacht und Resignation, in denen sich Menschen verlieren können. Vielleicht hatten das die Zeitgenossen von Paulus auch vor Augen, als sie über die ersten Christen spotteten: Was habt ihr für einen hilflosen Retter, der dem Mob und dem Machtkalkül zum Opfer fiel? Was habt ihr für einen kraftlosen Gott, der seinen Sohn am Kreuz qualvoll sterben ließ? Ein Verlierertyp. Ein »Loser« als´Weltenlenker.

  • Material von: RPI der EKHN
     


    »Ich bin's, ich sollte büßen«

    Theologisieren mit der Matthäus-Passion

    Ein kompetenzorientierter Unterrichtsentwurf für die Grundschule. Auf ganz eigene Art denken bereits Grundschulkinder über den Sinn von Jesu Tod nach. Sie lernen Jesus als hilfsbereiten Menschen kennen, der sich Menschen zuwendet, sie heilt oder rettet und ihnen von Gottes Nahe-Sein erzählt. Warum dieser vorbildliche Mensch so elend am Kreuz sterben muss, reizt immer wieder neu zum Nachdenken und Theologisieren mit Kindern. Ich versuche diesmal, meine Einheit zu Passion und Ostern mit Musik aus der Matthäus-Passion zu gestalten. Ich will ausprobieren, wie die alte Musik meine Schülerinnen und Schüler im 4. Schuljahr anspricht. Einige ausgewählte Strophen aus den Chorälen stehen neben geläufigeren Liedern des Religionsunterrichts. Wie wird sich die Religionsgruppe darauf einlassen? Zu welchen Gedanken werden sie sich anregen lassen?

  • Material von: Zeitzeichen
     


    Widerwärtiger Dünkel

    Die Heilsbedeutung des Todes Jesu darf nicht verwässert werden

    Artikel von Werner Thiede, Theologieprofessor in Erlangen, gegen Kritiker der Sühnopfervorstellung.

  • Material von: Worthaus.org
     


    Die Bedeutung des Kreuzestodes Jesu aus heutiger Perspektive

    Worthaus, Audio, 1:23':35''

    "Musste Jesus aus Nazareth stellvertretend für die Schuld der Menschheit sterben? Brauchte Gott dieses Opfer, um vergeben zu können? Und was ist das dann bitte schön für ein Gott, der seinen eigenen Sohn grausam über die Klinge springen lässt? Die Frage nach der Deutung und Bedeutung des Todes von Jesus aus Nazareth ist zweifellos eine der zentralsten Fragen des christlichen Glaubens. Dass es trotzdem nicht die eine Antwort auf diese Frage gibt und sich zu verschiedenen Zeiten auch sehr unterschiedliche Deutungen durchgesetzt haben, demonstriert Dr. Thomas Breuer in seiner Vorlesung sehr eindrucksvoll und auch sehr mutig." (Worthaus)
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.