Google+

Wunder

Zusammengestellt von: Themenseiten-Gruppe Materialliste abonnieren

  • Material von: RPI Loccum
     


    Heute noch an Wunder glauben?

    Wundergeschichten als intellektuelle Herausforderungen für Jugendliche

    „Man kann nicht elektrisches Licht und Radioapparate benutzen, in Krankheitsfällen moderne medizinische und klinische Mittel in Anspruch nehmen und gleichzeitig an die Geister- und Wunderwelt des Neuen Testaments glauben.“ Diesem Diktum des evangelischen Theologieprofessors Rudolf Bultmann, das aus den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts stammt, scheint bis heute eine Mehrheit der Menschen zuzustimmen. Da die meisten Menschen und insbesondere die Oberstufenschüler unser Gymnasien nicht als weltabgewandte Fundamentalisten gesehen werden wollen, betrachten sie die biblischen Wundergeschichten als Texte, die, weil sie dem Weltbild der modernen Naturwissenschaften widersprechen, als fiktiv angesehen werden müssen. ....

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Die Sturmstillung

    Unterrichtsbausteine für die 5. und 6. Klasse

    Die Stillung des Sturms gehört zu den bekanntesten Wundergeschichten, die von Jesus überliefert sind. Sie wird in allen drei synoptischen Evangelien erzählt (Mk 4,35-41, Mt 8,23-27, Lk 8,22-25) und hat bereits in den ersten Jahrhunderten des noch jungen Christentums eine eigenständige Tradition der theologischen Deutung erfahren. In ihr geht es um die Furcht, ja Todesangst der in Seenot geratenen Jünger, Jesu Kritik an ihrem Kleinglauben und mangelndem Vertrauen sowie nicht zuletzt um seine Vollmacht, die selbst den Naturgewalten Einhalt gebietet. Zur Arbeit mit der Ottheinrich Bibel.

  • Material von: RPI Loccum
     


    "Was willst du, dass ich für dich tun soll?" Die Geschichte von der Heilung des Blinden

    Unterrichtsvorschlag

    Kinder in unserem Kulturkreis machen schon früh die Erfahrung, dass etwas mit ihrer körperlichen oder seelischen Gesundheit nicht in Ordnung sein könnte. Medikamente, Psychopharmaka, therapeutische Maßnahmen, Diäten und unterschiedliche Fördermaßnahmen werden ihnen von erwachsenen Bezugspersonen verordnet. Die Auswirkungen auf das Selbstbild des Kindes liegen auf der Hand: Sie entwickeln einen defizitären Blick auf die eigene Person. »Da habe ich Ergotherapie… – oder »Diese Tabletten muss ich nehmen, wenn ich wieder Kopfschmerzen kriege…" oder »Meine Schwester hat Neurodermitis, vielleicht kriege ich das auch…". Pathologisierende Einflüsse und Tendenzen finden sich genug. Dagegen fehlt es an Erfahrungsräumen, in denen die unverletzbare Lebenskraft zum Vorschein kommen darf, in denen das Vertrauen in den eigenen Weg wachsen kann. Die eigenen gesunden, lebensbejahenden Seiten wahrzunehmen, ist ein schulisches Ziel, für das der Religionsunterricht mit den neutestamentlichen Heilungsges

  • Material von: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen
     


    Die Heilung der gekrümmten Frau

    Unterrichtsidee

    Eine Wundergeschichte ganzheitlich erleben

     


    Das Wunder

    Videoclip der Evangelischen Kirche

    Mit den E-wie-evangelisch-Videoclips werden Glaubensfragen kompetent aufbereitet, um den Nutzern wichtige Impulse zu geben. In mehreren kurzen Sequenzen werden aktuelle und biblische Aspekte zu "Wunder" beleuchtet... Institution: Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen

  • Material von: IRP Freiburg
     


    Heilungswunder-Erzählungen im Neuen Testament

    Unterrichtsideen für die 7. - 10. Klasse an den Realschulen

    "Er öffnet die Augen und macht heil" - Acht Methoden für einen ganzheitlichen RU in den Klassen 7 - 10

  • Material von: Institution suchen
     


    Die Heilung des blinden Bartimäus

    Wundergeschichten in der Grundschule

    Die Heilung des blinden Bartimäus (Mk 10, 46-52) ist nach den niedersächsischen Rahmenrichtlinien für das Fach ev. Religion als Thema einer Unterrichtseinheit in der dritten oder vierten Grundschulklasse vorgesehen. Der Lehrplan greift auf diese Perikope zurück, um daran exemplarisch einen erfahrungsbezogenen didaktischen Ansatz im Umgang mit Wundergeschichten vorzuführen. Die Frage, ob Wundergeschichten ihren Platz an der Grundschule haben, ist dabei nicht unumstritten. So wird von einigen die Angemessenheit der Behandlung von Wundergeschichten im Unterricht der Primarstufe in Zweifel gezogen . Im Sinne der entwicklungspsychologischen Stufenlehre Piagets denken die Schülerinnen und Schüler in diesem Alter »konkret-operational«. Das führt nach Fowler zu einem mystisch-wörtlichen Verständnis der Wundergeschichten . Dies wiederum steht im Widerspruch zu den Ergebnissen der neueren Exegese, die seit Bultmann den kerygmatischen Aspekt der Wunde

     


    Was Bartimäus mit Jesus erlebt

    Unterrichtsentwurf für die Grundschule

    Ausführlicher Unterrichtsentwurf einer Referendarin. Die Schüler/innen sollen die Situation eines Bettlers beschreiben können und herausfinden, was sich für einen Menschen ändert, wenn er Zuwendung erfährt.

  • Material von: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen
     


    Jesus und die syrophönizische Frau

    Unterrichtsidee

    Eine Wundergeschichte ganzheitlich erleben

  • Material von: Institution suchen
     


    Was ist das für ein Mann, dass ihm Wind und Meer gehorsam sind?

    Christologische Konzepte von Grundschulkindern

    Die Geschichte von der Stillung des Sturmes gehört zweifellos zu den bekanntesten Geschichten der Bibel. Keine Kinderbibel lässt sie aus. Gerade deshalb lässt sich an dieser Stelle aufzeigen, welche Kontroversen die religionspädagogische Diskussion der letzten Jahrzehnte bestimmt haben. Im Zentrum dieser Auseinandersetzungen steht zwangsläufig der, „dem Wind und Wellen gehorsam sind„, also Jesus Christus. Wir können dabei davon ausgehen, dass die Religionspädagogen, die sich zu dieser Frage äußerten, von dem Gedanken getrieben waren, die biblischen Inhalte in bestmöglicher Weise den Kindern zu vermitteln. Dabei – so lautet meine Hauptthese – haben sie, aus heutiger Sicht, gravierende Fehlschlüsse gezogen, weil sie einem bestimmten Bild vom Kinde folgten. Sie entnahmen es zwar der entwicklungspsychologischen oder pädagogischen Literatur. Aber sie versäumten es, wie auch ihr großes Vorbild, die neutestamentliche Exegese, die Frage realer Rezeption wirklich in den Blick zu nehmen. Ich we

     


    Wozu sind Geschichten gut, die nicht einmal wahr sind?

    Friederike Sagebiel “Wozu sind Geschichten gut, die nicht einmal wahr sind?” oder: Über das Unbehagen Wundergeschichten zu erzählen

     


    Wundergläubigkeit im Christentum

    Artikel von Karl-Heinz Ohlig: Wundergläubigkeit im Christentum: Wurzeln, Motive und Geschichte

  • Material von: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
     


    Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht

    Auszug aus dem Unterrichtswerk

    Der Verlag Vandenhoeck & Ruprecht hat die ersten 11 Seiten aus dem Buch von Manfred Häußler und Albrecht Rieder "Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht" online gestellt. Darin enthalten sind didaktisch-methodische Hinweise.

  • Material von: kreativunterricht.de
     


    Zeichen und Wunder

    Materialsammlung

    Arbeitsblätter und Folienvorlagen, Lieder und Spiele für verschiedene Wundergeschichten.

  • Material von: Universität Kassel
     


    AchtklässlerInnen entdecken einen Zugang zu Wundererzählungen

    Beitrag zur Kinder- und Jugendtheologie

    Einblicke in die Forschungswerkstatt "Theologische Gespräche mit Jugendlichen"

  • Material von: RPI Loccum
     


    Wundergeschichten als Bildgeschichten

    Gedanken zum Unterricht

    Günter Scholz sagt zu seiner Ausarbeitung: "Mein Ziel war und ist es, exegetisch fundiert zu begründen, was die Didaktiker tun, um so beiden das Gespräch miteinander zu ermöglichen. Würde ich wie ein Exeget formulieren, so müsste ich mein Programm nennen: "Wundergeschichten als Bilder sich realisierender Eschatologie". Als Didaktiker sage ich: "Wundergeschichten als Bildgeschichten" und meine damit die exegetische Handlungsanweisung: suche die grundlegenden Bilder auf, die hinter den Wundergeschichten stehen."

  • Material von: Deutsche Bibelgesellschaft
     


    Menschen berichten von Jesu Taten

    Kurzer Filmausschnitt

    Aus der Reihe "Begegnung mit der Bibel" stellt die Deutsche Bibelgesellschaft einen Filmausschnitt zur Verfügung. Menschen berichten, wie Jesus sie heilte. "Menschen, die Jesus begegnet waren, konnten nicht aufhören, von ihren Erlebnissen zu berichteten – unabhängig davon, ob er sie äußerlich geheilt oder innerlich angerührt hatte. Diese Berichte beeindrucken die Zuhörer damals wie heute."

  • Material von: bibelwissenschaft.de
     


    Die Heilung des blinden Bartimäus

    Unterrichtsentwurf

    Ein Unterrichtsentwurf zur Erzählung vom blinden Bartimäus (Mk 10,46-52) für die 6. Klasse Gymnasium. Mit Hilfe der von Hartmut Rupp beschriebenen Methode der Textraumerkundung wird der biblische Text ganzheitlich erschlossen.

  • Material von: religion.bildung-rp.de
     


    Wunder entdecken

    Wie biblische Wundergeschichten unser Leben verändern

    "in dieser Unterrichtseinheit sollen die Kinder der 3./4. Klasse als „Wunder-Entdecker“ aktiv werden. Das legt sich nahe, denn die biblischen Wundergeschichten besitzen eine offene Gestalt; sie wollen nacherlebt, erspielt, interpretiert und weitergedacht werden."

  • Material von: Institution suchen
     


    Heilung und Sündenvergebung.

    Exegetische und didaktische Überlegungen zu einer bekannten, aber schwierigen Wundererzählung (Mk 2,1-12 parr)

    Die Perikope von der Heilung eines Gelähmten in Kafarnaum gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Geschichten des Neuen Testaments. Gerade im Religionsunterricht kommt sie immer wieder zum Zuge, was wohl nicht zuletzt darauf zurückzuführen ist, dass sie im Vergleich zu anderen Wundererzählungen wegen ihres ungewöhnlichen Handlungsreichtums und ihrer großen Anschaulichkeit für besonders geeignet gehalten wird.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.