Google+

Diagnose

Zusammengestellt von: Andrea Lehr-Rütsche Materialliste abonnieren

  • Material von: Bildungsserver Hessen
     


    Von der Diagnose zur Förderung

    Handreichung zum kompetenzorientierten Lernen

    Unterrichten heißt Fördern aller Lernenden auf der Grundlage von Beurteilung (Diagnose). Dieser Zusammenhang wird im Modell des Förderkreises abgebildet. Grundlage des Förderkreises ist die Diagnose des Lernstandes und des Lernprozesses. Es folgen eine ausführliche Beschreibung der Stationen des Förderkreislaufs und ein Beispiel für die Umsetzung. Es geht um Textarbeit.

  • Material von: lehrerfortbildung-bw.de
     


    Lernstandserhebung

    Artikel

    Ein Unterricht, der in seiner Planung an Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler über einen längeren Lernprozess erwerben, orientiert ist, nimmt den Lernstand der Schülerinnen und Schüler in den Blick. Will ich also im Religionsunterricht gezielt Kompetenzen fördern, so muss ich zunächst erheben, wo ich ansetzen kann: Was können die Schülerinnen und Schüler bereits und auf welchem Niveau können sie das?

  • Material von: lehrerfortbildung-bw.de
     


    Beispiel für Diagnostik und individuelle Förderung

    Beispiele

    Wie Diagnostik und individuelle Förderung im Unterrichtssalltag, z.B. in der Kursstufe aussehen kann, soll dieses Beispiel eines fiktiven Oberstufenkurses (Jahrgangsstufe 1) in katholischer Religion zeigen.

  • Material von: Univeristät Landau
     


    Unterrichtsdiagnostik

    Voraussetzung für die Verbesserung der Unterrichtsqualität

    "Die Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualitt ist ein Anliegen, das jeden Lehrer betrifft; zugleich handelt es sich um eine Fhrungsaufgabe der Schulleitung. Die Forschung hat gezeigt, dass die Qualitt des Unterrichts und die Professionalitt der Lehrkrfte die Schlssel sind, um das Lernpotenzial der Schüler auszuschçpfen. Wenn Schulen aber die Qualitt des Unterrichts verbessern wollen, bençtigen sie dafr geeignete Instrumente zur Diagnostik der Unterrichtsqualitt. Die von uns im Auftrag der KMK entwickelten Materialien zu „Evidenzbasierten Methoden der Unterrichtsdiagnostik (EMU)“ bieten dafr Hilfen an. Sie kçnnen seit Januar 2011 kostenlos im Internet eingesehen, heruntergeladen und genutzt werden." Artikel von Andreas Helmke u.a.

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Die Erhebung der Lernausgangslage

    Fundament des kompetenzorientierten Religionsunterrichts

    Die Eruierung der Lernausgangslage ist – wie vieles andere auch – keine Erfindung der Kompetenzorientierung. Gerade der Religionsunterricht kann auf vielfältige Umsetzungsformen und Praxiserfahrungen zurückgreifen, wenn es darum geht – im Sinne Schleiermachers –, »das Kind dort abzuholen, wo es sich befindet«, um dies als ein »Innovationspotential« wahrzunehmen, »das es nach Möglichkeit für das Unterrichtsgeschehen ›anzuzapfen‹ und nutzbar zu machen gilt«. Eine ernst gemeinte Schülerorientierung verlangte auch bisher gerade im Religionsunterricht eine Einbeziehung des Vorwissens, des Denkens, der Haltungen, der Lebenswirklichkeit und der Alltagserfahrungen von Jugendlichen in Planung und Gestaltung von Unterricht.

  • Material von: lehrerfortbildung-bw.de
     


    Lernstandserhebung: Gleichnisse erzählen können

    Vorlage

    Ein Selbsteinschätzungsbogen dient der Lehrperson zur Planung des Lernprozesses, indem Informationen über die Lernausgangslage und das Vorwissen der SuS erhoben werden (1). Zwar werden die angegebenen Kennt­nisse und Kompetenzen nicht in allen Fällen dem tat­sächlichen Lernstand entsprechen, doch werden die SuS mit der Selbsteinschätzung auch dazu angeleitet, sich Rechenschaft über ihren individuellen Lernstand zu geben (Meta­kognition). Daher kann der Bogen am Ende der Unterrichtssequenz (2) mit einem veränderten Einstiegstext auch als Evaluation des individuellen Lernstandes erneut angewendet werden.

  • Material von: Sächsischer Bildungsserver
     


    Individuell fördern

    Handreichungen und Informationen für Unterrichtende

    Zusammenstellungen von Informationen und Handreichungen zum Förderkreislauf: Grundlagen, Lernpsychologie, Unterrichtsgestaltung, Diagnose durchführen, Ziele aushandeln und vereinbaren, Maßnahmen planen und umsetzen. Schulprogramm, Fortbildungen. Mit vielen Grundlagentexten zum Herunterladen.

  • Material von: lehrerfortbildung-bw.de
     


    Fallbeispiel zur Lernstandserhebung

    Evangelisch - Katholisch

    Fallbeispiel: „… oder kannst du mir erklären, warum es die evangelische Kirche gibt?“ Lernstandserhebung Gymnasium BW.

  • Material von: lehrerfortbildung-bw.de
     


    Lernstandserhebung Martin Luther und die Reformation

    Lernstandserhebung Gymnasium BW

    "Wir werden uns in den nächsten Wochen mit Martin Luther und der Reformation beschäftigen. Da du Martin Luther im Laufe deiner Schulzeit schon begegnet bist, weißt du bereits einiges über ihn. Mich interessiert, was du weißt und welche Fragen du hast bzw. was du von und an Martin Luther lernen könntest. Lass dich von den Bildern anregen."

  • Material von: religion.bildung-rp.de
     


    Martin Luther: warum wir heute evangelisch sind

    Über die eigene Konfession nachdenken

    "Nach dem Kennenlernen der evangelischen Kirche und einem Besuch der katholischen Kirche kristallisieren sich in der Klasse folgende Fragen heraus: Warum sind wir evangelisch? Warum gibt es eine evangelische und eine katholische Kirche? Die Frage nach der eigenen Konfession, so unspezifisch sie auch im Einzelnen gestellt ist, wird zur Anforderungssituation. Dabei geht es um die Fähigkeit, Auskunft über die eigene Tradition geben zu können."
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.