Google+

Schöpfung bewahren

Zusammengestellt von: Themenseiten-Gruppe Materialliste abonnieren

  • Material von: IRP Freiburg
     


    Gott gibt Leben

    Unterrichtsvorschlag

    Schülerheft (36 S.) zum Thema: Gott gibt Leben/ Schöpfung

     


    Schöpfung: Unser Leben und unsere Welt - ein Geschenk Gottes

    Schöpfung im RU der 5. Klasse: Stundenübersicht, u.a. mit mehrstündigem Unterrichtsprojekt mit dem Ziel, eine Feier der guten Schöpfung Gottes in kleinen Schülerteams vorzubereiten und anschließend mit allen Gruppen gemeinsam durchzuführen. Die Teams werden über Arbeitsblätter zur Erarbeitung eines Beitrages (Bereiche: Musik, Dank, Lob, Nachdenkliches, Erinnerung, Handlungsaufforderung) zur gemeinsamen Feier motiviert, von Julia Born

     


    Hessisches Jugendwaldheim

    Lernort in Hasselroth

    Naturerfahrungen mit Schüler/innen aller Alters- und Bildungsstufen werden hier im Ersten Hessischen Jugendwaldheim (Informationszentrum für Umweltbildung) "Kurt Seibert" bei ein- und mehrtägigen Waldkursen vor allem an positiven Beispielen erlebt, d.h. an intakten, möglichst naturnahen Lebensräumen mit ihren Pflanzen und Tieren. Kinder und Jugendliche lernen hier den Lebensraum Wald erst richtig kennen, Wertvorstellungen und folgerichtiges Verhalten werden dadurch gefördert. Für Naturerfahrungen und spielerisches Einfühlen in die Zusammenhänge unserer Umwelt werden hier neue Dimensionen erschlossen. Dies soll als erlebbare Umwelterziehung verstanden werden.

     


    Verein Natur- und Lebensraum Rhön

    Lernort in Gersfeld

    Das Biosphärenreservat Rhön ist eine von über 400 von der UNESCO weltweit anerkannten Modellregionen. In Biosphärenreservaten soll gezeigt werden, wie Menschen ihr Leben in einer Kulturlandschaft so gestalten können, dass Natur und Umwelt geschont und der Lebensraum für kommende Generationen erhalten werden kann. Dieses ist in der Rhön bisher in bemerkenswerter Weise gelungen. An verschiedenen Projekten, wie z.B. dem Rhönschafprojekt, der Rhöner Apfelinitiative, dem Rhöner Bienenhonig, dem Rapsölprojekt oder dem Projekt Rhönholzveredler wird dargestellt, dass der hohe Anspruch an ein verantwortliches Leben im Einklang mit der Natur auch praktisch umgesetzt werden kann. Die UNESCO hat die Biospährenreservate beauftragt, die in der Rhön gewonnenen Erkenntnisse an möglichst viele Menschen weiter zu geben.

  • Material von: Institution suchen
     


    Breathing Earth

    Interaktive Website

    Atmende Erde. Geboren werden, Sterben. Das Atmen der Erde. Eine Echtzeitsimulation. Breathing Earth is a visual, real-time simulation of the CO2 emission rates, birth rates and death rates of every country in the world.

  • Material von: rpg-projektsite, Ev.-reformierte Landeskirche Zürich
     


    Gottes schöne Welt

    Unterrichtsentwurf für das 2. Schuljahr

    Theologische und religionspädagogische Einführung in das Thema, herausgegeben von der Evang.-Reformierten Kirche Zürich.

  • Material von: Heinrich-Böll-Stiftung
     


    Schule, Nachhaltigkeit, Zukunft

    Lösungsstrategien für nachhaltige Entwicklung

    Bildung für eine nachhaltige Entwicklung als Lernkultur: Wenn es um eine in ihrer ganzen Komplexität veränderte Kultur des Wirtschaftens, des Alltagslebens, der Gerechtigkeit und der Politik geht, werden Prozesse veränderter Bewusstseinsbildung jedes Einzelnen notwendig. Diese sind nur über das Lernen in einer veränderten Lernkultur zu verwirklichen. Über selbsttätiges, entdeckendes, der Komplexität der Sachverhaltes angemessenes Lernen soll dieser tief greifende Wandel in den Denk- und Handlungsmustern, generell in den Planungs- und Entscheidungsprozessen erfolgen.

  • Material von: Institution suchen
     


    Meine Welt, unsere Welt - Gottes Schöpfung

    Lernen an Stationen

    Meine Welt, unsere Welt - Gottes Schöpfung. Bausteine zum Thema »Schöpfung« für die Freiarbeit im Religionsunterricht der Grundschule.

  • Material von: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
     


    Nachhaltigkeit lernen in der Grundschule

    Wissenschaftliches Konzept für den Grundschulunterricht

    Nachhaltigkeit lernen in der Grundschule - geht das? Am Arbeitsbereich Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung der Freien Universität Berlin wurde ein neues Konzept zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Grundschule entwickelt. In dieser Expertise werden auch Themenfelder und Handlungskompetenzen benannt, die für die Grundschule geeignet sind. Das vorliegende Konzept ist in dieser Art neu für Deutschland. Es bildet die Grundlage für die Entwicklung von Standards für Bildungsmaterialien zur BNE für Grundschulen im Bereich des Bildungsservice des BMU.

  • Material von: Hessischer Rundfunk
     


    Crash 2030

    Video: Zukunftszenario aus dem Jahr 1994

    Deutschland 2030: tote Wälder von den Alpen bis zur Nordsee. In den Hochgebirgen sind ganze Täler unbewohnbar, Garmisch und Mittenwald sind von ungeheuren Schlammmassen reißender Wildbäche schwer zerstört. Der Rhein liegt im Sommer trocken, in Winter und Frühjahr wälzen sich Flutwellen durch die Täler, Jahrhundertüberschwemmungen sind Alltag. "Crash 2030" ist eine Zeitreise in die Klimakatastrophe mit aufwändigen computergestützten Montagen. In einer fingierten Gerichtsverhandlung vor dem europäischen Gerichtshof wird Anklage gegen die Verantwortlichen erhoben, die in Politik und Wirtschaft sehenden Auges nichts unternommen haben, um die Katastrophe abzuwenden. Beweismaterial: historische Filmaufnahmen aus den Jahren 1985-95. Vergleiche mit: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,757556,00.html

     


    Fussabdruck

    Unterrichtsmaterialien für die Klassen 2-10

    Vier Schritte führen durch das Thema "ökologischer Fussabdruck". Schülerinnen und Schüler entdecken einen gesunden, ökologischen Lebensstil der Spass macht und übernehmen Verantwortung für unseren Planeten. Wissen: Arbeitsblätter, Dossier für Unterrichtende. Erlebnis: Lernspiele. Aktivität: Mitmachaktion Panda. Nachhaltigkeit: Mein Geschenk an die Erde... Institution: WWF Schweiz

  • Material von: Greenpeace
     


    Greenpeace 4 Kids

    Greenpeace für Kinder

    Greenpeace ist eine internationale, unabhängige Organisation, die kreativ und gewaltfrei auf weltweite Umweltprobleme hinweist und versucht, Lösungen durchzusetzen. Unser Ziel ist eine grüne und friedliche Zukunft für die Erde und das Leben auf ihr in all seiner Vielfalt.

     


    Bildungsserver D@dalos: Themenkomplex Nachhaltigkeit - online-Lehrbuch

    »Jede Generation muss ihre Aufgaben lösen und darf sie nicht den nachkommenden Generationen aufbürden - das ist der Grundgedanke nachhaltiger Entwicklung. Dies schließt die globale Perspektive ausdrücklich mit ein." (Gerhard Schröder) Beide Aspekte - die Begrenztheit der Erde und ihrer Ressourcen sowie die Zusammengehörigkeit innerhalb des globalen Systems, die wechselseitige Abhängigkeit aller Systemteile - sind entscheidend für das Thema Nachhaltigkeit. Nicht zuletzt, um sich mit diesem Problem auseinanderzusetzen, um den abstrakten Begriff der »nachhaltigen Entwicklung« fassbarer zu machen und in konkrete Bildungsmaßnahmen zu übersetzen, haben die Vereinten Nationen das Jahrzehnt 2005-2014 zur Dekade »Bildung für nachhaltige Entwicklung« ausgerufen. Das vorliegende Online-Lehrbuch mit fünf Grundkursen unterstützt diese Weltdekade.

  • Material von: Freie Universität Berlin
     


    Weltdekade der UN: Bildung für nachhaltige Entwicklung

    mit viel Publikationen auch als .pdf

    Die Vereinten Nationen haben für den Zeitraum 2005 bis 2014 weltweit die Dekade »Bildung für nachhaltige Entwicklung« ausgerufen. Ziel der Dekade ist es, allen Menschen Bildungschancen zu eröffnen, die es ihnen ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltenweisen und Lebensstile zu entwickeln, die für eine lebenswerte Zukunft und eine positive gesellschaftliche Veränderung erforderlich sind.

  • Material von: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
     


    Zukunft gestalten - Nachhaltigkeit lernen

    Linkliste

    Außerschulische Lernorte zum Klimawandel, Umweltschutz, Ökologie u.a.m. in Baden-Württemberg.

     


    Umweltschutz, Umweltbildung und Bildung für Nachhaltigkeit in Schulen

    Umfangreicher Service für den Umweltschutz in Schulen: Der Umwelt-Check für Ihre Schule Umweltschutz nach Themen: Energie · Abfall · Wasser · Boden · Natur Mobilität&Verkehr · Umwelt&Gesundheit; Öko-Audit; Umweltschutz organisieren; Agenda 21 und Bildung für Nachhaltigkeit; Schulqualität und nachhaltige Entwicklung (Nachhaltigkeitsaudit); Eine Welt als Lernort Umweltbildung, Multimedia in der Umweltbildung, Naturbauspielplatz, Umweltbibliothek

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Religionslehrer/-innen als Motor für Globales Lernen in der Schule

    Globales Lernen kann zu einer »Schule des Lebens« beitragen. Es hat den Anspruch, einen Nährboden zu bieten für den Erwerb von Kompetenzen für ein verantwortungsvolles Mitgestalten der Weltgesellschaft. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung lassen sich im 21. Jahrhundert nicht mehr nur lokal verwirklichen, sondern sollten in ihren globalen Verflechtungen wahrgenommen werden. Dabei sind die Ziele globaler Entwicklung wie soziale Gerechtigkeit, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und politische Stabilität1 unbedingt innerhalb öffentlicher Güter wie menschenrechtlicher Leitlinien und ökologischer Begrenzungen2 zu definieren.

  • Material von: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD
     


    Klimawandel -Wasserwandel - Lebenswandel

    Referat zum Schwerpunktthema der Synode

    Einen „Kirchenwandel“ hat Angelika Zahrnt, die Ehrenvorsitzende des Naturschutzbundes BUND, am Montag, 3. November, in Bremen gefordert. In ihrem Referat zum Schwerpunktthema der 7. Tagung der 10. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) „Klimawandel – Wasserwandel – Lebenswandel“ plädiert sie für eine umfassende Strategie für umweltbewusstes Handeln in den kirchlichen Institutionen. Darüber hinaus sei eine gesellschaftliche Debatte notwendig, in der die Stimme der Kirche deutlicher vernehmbar sein solle.

     


    Home

    Spielfilm über unsere Verantwortung für die Erde

    Wir leben in einer alles entscheidenden Zeit. Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur 10 Jahre um unsere Lebensweise zu ändern. Der englisch sprachige Film (1.33.18) von Yann Arthus-Bertrand beeindruckt mit seinen Bildern. Deutsche Untertitel aktivieren: Einstellleiste ganz rechts "Pfeil nach oben". Wir alle sind verantwortlich für unsere Erde - das ist die Botschaft des aufrüttelnden, 12 Millionen Euro teuren Filmprojekts, das gemeinsam mit dem französischen Regisseur Luc Besson entstand. HOME ist der erste Film, der weltweit kostenlos im Internetportal YouTube zu sehen ist, denn seine Botschaft soll möglichst viele Menschen erreichen. HOME ist auch ein Non-Profit-Projekt. Weitere Informationen: http://www.home-2009.com/us/index.html und http://www.wissenschaft-shop.de/themenwelten/raetsel-erde-geo-wissen/home-yann-arthus-bertrand-planet-erde.html

     


    Arbeitsgemeinschaft Umweltbeauftragte - AGU

    Website

    Auf dieser Website der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen der EKD sind umfassende Informationen zu allen Bereichen der Umweltethik zu finden, Andachten, Predigten, Materialien auch für Kinder und Jugendliche sowie jede Menge Links... Institution: Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der Gliedkirchen der EKD

  • Material von: Misereor
     


    Gottes Schöpfung bewahren

    Misereor-Multivision

    Multivision im Rahmen der Eröffrnung der Fastenaktion 2010 in Münster zum Thema "Gottes Schöpfung bewahren", 3.12 Minuten.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.