Google+

OUL

Zusammengestellt von: Birgit Berg Materialliste abonnieren

     


    Bildung virtuell

    Online unterstütztes Lernen in der ev.Bildungsarbeit

    Veröffentlichung von Projekten und Erfahrungen mit Blended Learning aus der Bildungsarbeit von Gunter Böhmer und Christian Urbanik. Online unterstützte Lehr-, Lern- und Kommunikationsformen sind in unserer heutigen Gesellschaft etabliert und nicht mehr wegzudenken. Das Heft hat einen theoretischen und praktischen Teil.Oskar Negt beschreibt die Lernherausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Frage wie online unterstütztes Lernen erfolgreich gestaltet werden kann und welche Medienkompetenzen seitens der Lehrenden und Lernenden notwendig sind bilden den Abschluss der theoretischen Einführung in die Thematik. Der praktisch ausgerichtete Teil des Heftes beginnt mit der Darstellung eines virtuellen Seminrarums. Vier Praxisbeispiele, ein Glossar und Literaturverzeichnis runden das Thema des Heftes ab... Institution: Evangelische Kirche in Hessen und Nassau,Zentrum Bildung

  • Material von: Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Univer
     


    Mythen guter Unterrichtspraxis

    Eine Metaanalyse zeigt, dass viele neue Lernformen, wie etwa Web-basiertes Lernen keinen positiven Effekt auf schulisches Lernen haben.

    Die empirische Bildungsforschung hat festgestellt, dass vermeintlich wirksame "moderne" Unterrichtsmethoden nicht immer den erhofften Effekt haben. So stellte sich heraus, dass * Offener Unterricht * Jahrgangsübergreifender Unterricht * Induktives Lehren und Lernen * Web-basiertes Lernen * Team-Teaching keinen nennenswerten positiven Effekt haben. Dagegen haben die "traditionellen" Methoden * regelmäßige Leistungsüberprüfungen * Hausaufgaben * "direkte Instruktion" (= Lehrervortrag) * "Time on Task" (= Zeitnutzung für Unterricht/Übung) * fachspezifische Lehrerfortbildung * Lehrerfeedback nachweisbar positive Lerneffekte.

  • Material von: MediaCulture-Online
     


    Teile und finde - Social Apps

    Aufsatz zu aktuellen Entwicklungen

    Fotoalben werden nicht mehr gemeinsam auf dem Sofa durchblättert, sondern auf Flickr betrachtet. Suchergebnisse aus Enzyklopädien werden mehr und mehr durch Social Searching-Anwendungen wie Eurekster geteilt. Die Autoren geben in diesem Aufsatz einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der sogenannten Social Apps und weisen auf Gefahren hin, die sich aus der Veröffentlichung von persönlichen Daten und weiteren Informationen ergeben können.

  • Material von: Medienkompetenz-Netzwerk NRW
     


    mekonet kompakt

    Infosammlung zur Medienkompetenz

    Die Handreichungen der Reihe „mekonet kompakt” bündeln Informationen zu einem aktuellen Thema der Medienkompetenzförderung auf vier bis sechs DIN A4 Seiten. Alle Ausgaben sind hier als kostenlose PDF-Dokumente zum Download verfügbar. Aus dem Inhalt: Barrierefreie Medienbildung, Computer- und Online-Spiele, Datenschutz, Filtersoftware, Internetsicherheit, Internetrecherche, Handy, Medienkompetenz, Rechtsfragen und mehr.

     


    Skypecast für E-Learning nutzen

    Nutzung von Skypecast

    Dieser Artikel beschreibt, wie Sie das neue Skypecast für Internet-Präsentation und E-Learning-Workshops nutzen können.

  • Material von: Swisscom
     


    SchoolNetGuide Erfolgreich Recherchieren

    Handreichung für den Unterricht

    Handreichung von Swisscom zur Recherche im Internet (enthält Werbung).

  • Material von: Universität Bochum
     


    Evaluation von Websites

    Tutorial zur Bewertung von Internetseiten

    Dieses Tutorial erläutert mit Tipps und Beispiele wichtige Kriterien zur Evaluierung von Websites.

  • Material von: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz
     


    Personal Learning Environments in der Schule

    Online-Tagungsbericht

    Die Fachtagung »Personal Learning Environments in der Schule« beschäftigt sich mit allen Arten von medialen Werkzeuge, mit denen Lernende ihren Lernprozess verstärkt selbst gestalten können. Aus dem Inhalt des Online-Tagungsberichts: Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger »Einführung in das Tagungsthema« (Video). Prof. Dr. Michael Kerres (Universität Duisburg Essen) »Personal Learning Environments: Von der Lehr- zur Lernplattform?« (Video). Dr. Heike Schaumburg (Humboldt Universität Berlin) »Notebooks als Personal Learning Environments - Ergebnisse eines Modellversuchs zur Nutzung persönlicher Notebooks in der Schule« (Video). Prof. Dr. Rolf Schulmeister (Universität Hamburg) »PLE zwischem Alltäglichem und Besonderem: Was konstituiert eigentlich eine LERNumgebung?« (Video)

     


    Informelles Lernen - die anderen 80%

    Jay Cross über informelles Lernen

    80% unseres Lernen geschieht natürlich, automatisch, kosteneffektiv. Qualitative Verbesserungen unserer beruflichen Aktivitäten sind nur möglich, wenn relevantes Wissens in angemessene Handlungen umgesetzt wird, postuliert Cross. Formelles Lernen sei dazu wenig geeignet. Denn es trägt weniger als 1% zur Verhaltensänderung bei. Cross rechnet vor: Von allen Maßnahmen, mit denen sich das Verhalten von Mitarbeitern beeinflussen lässt, schlägt Lernen nur mit 10% zu Buche. Lernen erfolgt zu 80% auf informellen, zu 20% auf formellen Wegen. Nur 20% dessen, was in formellen Kursen gelehrt wird, hat tatsächlich Auswirkungen auf den Job. 20% von 20% von 10% = 0,4%. Welche Konsequenzen hat das für berufliche Fort- und Weiterbildung, für eLearning bzw. Online-Bildungsanbieter?
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.