Google+

Bibel

Zusammengestellt von: Themenseiten-Gruppe Materialliste abonnieren

     


    Der große Bibel-Preis

    Bibel Quiz Show (Online)

    Der große Bibel-Preis ist an das ZDF-Quiz "Der Grosse Preis" mit Wim Thoelke in den siebziger und achtziger Jahren angelegt. Konzipiert ist das (Lern-)Spiel hier für zwei Einzelspieler oder zwei Gruppen.

  • Material von: Bibelhaus Frankfurt
     


    Bibelhaus Frankfurt

    Museum

    Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

  • Material von: Institution suchen
     


    100 Vorschläge für Bibelfußball

    Wolfgang Franz hat in seinem RELIBLOG 100 Vorschläge für Bibelfußball online gestellt. Sie stehen sowohl als Word-Datei als auch als pdf-Angebot zur Verfügung. Grundlage ist die Einheitsübersetzung... Institution: RELIBLOG

     


    Der Biblionär

    Online-Bibelquiz im Stil von "Wer wird Millionär"

    Angelehnt an die bekannte Fernsehsendung “Wer wird Millionär?” können hier durch Bibelwissen Millionen gewonnen werden – jedenfalls fiktiv.“Der Biblionär” ist eine deutsche Plattform um Fragen rund um die Bibel auszutauschen und wiederzuverwenden. Damit können spannende “Biblionär”-Abende kinderleicht organisiert werden. Aber auch um sein eigenes Bibelwissen auf spielerische Art und Weise zu vertiefen ist die Seite bestens geeignet. Das besondere daran ist, dass die Fragen frei verwendet werden dürfen. Es können auch eigene Fragen eingegeben oder bereits vorhandene überarbeitet werden. Moderiert werden die eingegebenen Fragen von einem kleinen Team junger Christen. Es gibt bereits mehrere Schnittstellen zur Fragen-Datenbank. Probiere uns aus. - Online-Spielen => http://biblionaer.sv-ec.de/ - Beamer-Spielen => (offline Java-Game – in der Beta-Phase) - Dina4 Ausdrucken => http://biblionaer.sv-ec.de/quiz_15FragenAusdruck.php Die Webseite mit dem Spiel ist aktuell für den Firefox, Googl

  • Material von: Schuldekanat Schorndorf
     


    Bibel

    Komplett ausgearbeitete Stationenarbeit

    Komplett ausgearbeitete Stationenarbeit für die Sekudarstufe I mit allen Materialien zum Download. Dieses Material wurde von Studentinnen der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg in einem Seminar erarbeitet.

     


    Bibel auf Lücke

    Online-Lückentexte zu biblischen Texten

    Die verwendeten Bibeltexte sind der Schöningh´sche Bibelübersetzung entnommen

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Die Bibel im Unterricht ab Klasse 5

    Unterrichtsentwurf zur Einführung in die Bibel

    »Sophie, schlage bitte einmal folgende Stelle auf und lies vor, was Paulus zu dieser Frage meint.« Sophie, sportlich, witzig, offen, schaut sich hilfesuchend um. Klar, sie hat keine Bibel zur Hand und muss sich erst einmal von einem Mitschüler ihres Reli-Kurses der 12. Klasse eine besorgen. Das dauert. Währenddessen schreibe ich die aufzuschlagende Stelle an die Tafel. Ich kenne das ja: Eine Aufgabe einmal zu nennen ist nicht hinreichend. Und das Auffinden einer Bibelstelle ist ein komplexer Arbeitsschritt. Den muss man als Lehrkraft nicht auch noch damit verkomplizieren, die vielen Buchstaben, Namen und Zahlen ständig zu wiederholen. Da bleibt am Ende doch nur ratloses Herumstochern in den vielen Seiten des Grundtextes der Christenheit.

  • Material von: Schuldekanat Schorndorf
     


    Bibel

    Arbeitsblätter

    Arbeitsblätter zum Thema Bibelübersetzung, Merkvers, Bibelspiel, Lückentext, Für und Wider die Bibel, Einstieg ins Bibelthema, Bibel aufschlagen, Bibelfußball u.a.m.

     


    Online-Bibel-Spiele der EKD

    Große Sammlung von Online-Spielen für Klein und Groß

    Von den zehn Geboten über Jakob bis hin zu Luther und Melanchthon ist hier eine große Spielesammlung zusammengestellt.

     


    die-bibel.de

    Online-Portal zur Bibel

    Jetzt kommt die Bibel zu Ihnen. www.die-bibel.de ist das umfangreichste deutsche Internet-Angebot rund um die Bibel: zuverlässig, hochwertig und aktuell. Die Deutsche Bibelgesellschaft lädt Sie ein, auf diesen Seiten die Bibel zu entdecken: die Lutherbibel und andere Bibeln, umfangreiche Hintergrundinformationen zum Bibeltext in Wort und Bild sowie zahlreiche interaktive Angebote. Nachschlage-Möglichkeiten und vielfältige Recherchearbeit zur Bibel für Schüler wie für Lehrer

  • Material von: Deutsche Bibelgesellschaft
     


    Bibelvideos

    Videoportal der Deutschen Bibelgesellschaft

    Die Deutsche Bibelgesellschaft bietet hier Online-Videos, Trick- und Spielfilme. Außerdem gibt es nun wöchentlich einen aktuellen Video-Kommentar zu einem Bibeltext oder biblischen Thema. Die Blog-Beiträge sollen die Bibel auf persönliche und manchmal auch provozierende Weise kommentieren.

     


    Bibelarbeit am PC

    Ideen für die Online-Bibelarbeit

    Dieser Beitrag dient als Anregung, handlungsorientierte, digitale Bibelarbeit mit dem Computer so umzusetzen, wie es mit einer gedruckten Bibel entweder nicht möglich oder nicht effizient wäre.

     


    Der Fisch auf dem Dach. Eine christliche Spurensuche an säkularen Orten

    Auf dieser Rallye entdecken Jugendliche christliche Spuren an säkularen Orten und deuten diese mit Hilfe von Bibelgeschichten. Sie laufen fünf Stationen in der Bremer Innenstadt an, kommen mit Passanten ins Gespräch und suchen gemeinsam nach Antworten, warum sich das Christliche in den öffentlichen Raum eingeprägt hat. Sie fahndeten nach Mr. X und Mr. Y, die ihnen dann manches Geheimnis verraten. In einem Internetspiel machten sie sich auf die Suche nach einem Engel. Der Fisch auf dem Dach: eine Anregung, vielleicht auch an Ihrem Ort zu entdecken, wo sich Bibel und christliche Tradition in das Stadtbild eingeprägt haben.

  • Material von: zum.de
     


    Methoden der Bibelarbeit

    Verschiedene Methoden zur Auseinandersetzung mit Bibeltexten

    Methoden, die Verständnis wecken für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Bibel und die zu einer argumentativen Auseinandersetzung mit seinen Aussagen und Themen anleiten.

  • Material von: Deutsche Bibelgesellschaft
     


    Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

    Interaktive Karte

    Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

     


    Interaktive Kinderbibel

    Eine neue digitale Kinderbibel wird am 21. Juni 2005 um 19 Uhr im Rahmen der Eröffnung einer Kinderbibelausstellung in Wien in der Uni-Bibliothek vorgestellt. Eine Demoversion ist unter www.kinderbibel.at zugänglich. Dort kann man die Geschichte von der Verkündigung Jesu betrachten (Flash, ca. 1 MB) und auf passende Erläuterungen, Kartenmaterial, Ausmalbilder etc. zugreifen. Das Konzept der Entwicklergruppe und ein Werkstattbericht können ebenfalls eingesehen werden. Für September 2005 ist das Erscheinen einer CD-ROM geplant. Es gibt auch eine englischsprachige Version unter http://www.bible4kids.net Alternative deutsche URL: www.kinderbibel.net

     


    Bibelwissenschaftliches Arbeiten in fachdidaktischer Perspektive

    Kurzzusammenfassung

    Exzerpt zur Bibel als Grundlage des christlichen Glaubens - Horst Klaus Bergs Leitfragen für den biblischen Unterricht: 1. Wie kann der Lebensbezug der biblischen Überlieferung aufgezeigt und erschlossen werden? 2. Wie kann den Lernenden an der Bibel etwas für sie Wichtiges aufgehen? 3. Wie kann die biblische Überlieferung die Lernenden ganzheitlich ansprechen und ihre imaginativen Kräfte stärken? 4. Wie kann der biblische Unterricht zum Austausch und zur Zusammenarbeit anregen?

     


    Das große Erzählbuch zur biblischen Geschichte

    AT und NT für Kinder erzählt

    Altes Testament und Neues Testament für Kinder, mit Kartenteil.. Institution: Christliche Literatur-Verbreitung e.V.

  • Material von: Institution suchen
     


    Quasimonogeneti oder : wie ein Kinder-Evangeliar entsteht?

    Die Idee Gibt es eine Gemeindeaktion, mit der wir auf unser Kirchenjubiläum hinweisen können? Eine, die uns schon ein Jahr vorher darauf hinweist und uns auch während der Jubiläumsaktivitäten im Spätsommer und Herbst begleitet, bis hin zum großen Festgottesdienst? Ein »Kontinuum«? – Das fragten wir uns in unserem Festausschuss zur Vorbereitung des 125-jährigen Jubiläums der St. Bartholomäus-Kirche Neuenkirchen. In diesem Zusammenhang kam mir die Idee, ein Kinder-Evangeliar zu initiieren. Das meint: Kinder aus Neuenkirchen schreiben den vorgegebenen Evangeliumstext für den jeweiligen Sonn- oder Feiertag ab und gestalten ein Bild dazu. Die Woche für Woche hinzukommenden Seiten werden in der Kirche ausgelegt und ergeben am Ende ein dickes Buch. Dieses spannende und bereichernde, aber auch arbeitsintensive Projekt möchte ich hier vorstellen und Tipps zur Nachahmung geben.

  • Material von: Institution suchen
     


    Handwerkszeuge kindlicher Bibeldeutung

    Ronald Goldman befragte vor fast 40 Jahren Kinder, warum Jesus dem Ansinnen des Teufels, aus Steinen Brot zu machen, widerstand. »Die Leute mochten kein Brot in diesem Land«, meinte ein sechsjähriges Kind. Die knapp 12-jährige Jana meinte, auch Gott könne vom Brot allein nicht leben. Auf Nachfrage erläutert sie dies. »Man sollte noch etwas anderes dazu essen - Butter.»1 Es sind Dialoge wie dieser, die im Mittelpunkt stehen beim Nachdenken darüber, wie Kinder biblische Geschichten verstehen (können). Lange Zeit galt es als die vornehmste Aufgabe der Religionsdidaktik, darüber nachzudenken, mit welchen Kniffen es gelingen könnte, die Kinder von solchen falschen Verständnissen der Bibel abzubringen. Sofern dabei das Wissen der Kinder überhaupt in den Blick kam, dann primär unter der Frage des rechten Anknüpfungspunktes.2 Inzwischen gibt es eine wachsende Zahl von Religionspädagogen, die unter dem Eindruck von Strömungen wie der Rezeptionstheorie in der Literaturwissenschaft, dem Postul

  • Material von: Institution suchen
     


    Auf Entdeckerreise durch die Bibel - Ein Projekttag in der Grundschule

    Seit der Einführung des gemeinsamen Religionsunterrichtes in den Klassen 1 und 2 an der Grundschule Bockenem trifft sich regelmäßig eine ökumenische Arbeitsgruppe der Religionslehrer, die Fachkonferenzen vorbereitet, Material sammelt und zusammenstellt, die jährlich stattfindenden Schulgottesdienste und andere Vorhaben plant. In dieser Kleingruppe entstanden auch die Idee und das Konzept für einen Projekttag im Jahr der Bibel, bei dem ein ganzer Schultag dem Thema Bibel gewidmet werden sollte.

     


    Bibelmobil in Deutschland

    Das BIBELMOBIL® ist ein umgebauter Berliner Doppelstockbus. Es handelt sich dabei um ein mobiles Bildungszentrum in Trägerschaft der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland. Als »rollende Bibelausstellung« oder »mobiles Klassenzimmer« ermöglicht der Besuch im ausgedienten Berliner Doppeldeckerbus Menschen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen Zugänge zur Bibel.

  • Material von: Institution suchen
     


    Bibeldorf Rietberg

    Leben wie zur Zeit der Bibel

    Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr. Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern. Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse ... und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist. Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort. Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

  • Material von: Evangelische Kirche Baden
     


    Die Bibel im kompetenzorientierten Unterricht

    Vortrag von Hartmut Rupp

    Die Ergebnisse der Pisa-Studie 2000 führen auch im Religionsunterricht zu einem Paradigmenwechsel. Entscheidend soll nicht sein, was zu behandeln ist (Input), sondern das, was am Ende einer Lernstrecke herauskommt (Output oder Outcome). Die Güte des Religionsunterrichtes ist zunächst einmal daran zu bemessen, was Schülerinnen und Schüler am Ende einer Lernstrecke wissen, können und wozu sie bereit sind; kurz: welche Kompetenzen sie erworben haben.

  • Material von: WiBiLex
     


    Die Bibel im Religionsunterricht

    Artikel im wissenschaftliches Bibellexikon

    Für viele Schülerinnen und Schüler sowie Religionspädagoginnen und Religionspädagogen ist die Rolle der Bibel im Religionsunterricht nach wie vor selbstverständlich – schließlich ist die Bibel das Wort Gottes und gehört zum Religionsunterricht wie das Amen zur Kirche. Für andere scheint dies keineswegs mehr fraglos: Warum sollen Texte der Bibel im Religionsunterricht noch thematisiert werden? Andreas Obermann stellt sich diesen Fragen und führt umfassend in das Thema ein.

  • Material von: IRP Freiburg
     


    Einführung in die Bibel(lektüre)

    Streifzug durch die Geschichte der biblischen Hermeneutik

    Die Unterrichtseinheit „Einführung in die Bibel(lektüre)“ zählt im Fach Religion zu den schwierigsten der Oberstufe. Dabei ist die Schwierigkeit weniger durch die kognitive Anforderung begründet. Der Stoff ist zum großen Teil nicht kompliziert, jedenfalls nicht im intellektuellen Sinn. Worin besteht dann die Schwierigkeit? Sie ist vorrangig ein Problem der Motivation und des Interesses, das in einem Bündel von Ursachen begründet ist. Bernhard Oßwald beschäftig sich mit diesem Problem und stellt einen Unterrichtsentwurf vor.

  • Material von: PTI Kassel
     


    Die Bibel für die Kleinen

    Unterrichtsvorschläge

    Unterrichtsvorschläge für die Arbeit mit Bildern der französischen "Bible pour le petits" in den Klassen 3 - 6.

  • Material von: Deutsche Bibelgesellschaft
     


    Die Website fürs Bibelstudium

    Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt nach eigenen Angaben mit diesem Angebot die erste wissenschaftliche fundierte Adresse für das Online-Bibelstudium zur Verfügung. Die Nutzer/innen haben Zugriff auf mehrere deutsche Bibelübersetzungen, das wissenschaftliche Bibellexikon WiBi-Lex, die Elektronische Bibelkunde, eine umfangreiche Mediensammlung und Hintergrundinformationen zur aktuellen Bibelforschung.

  • Material von: Deutsche Bibelgesellschaft
     


    Online Bibelkommentar

    Wissenschafatliche Kommentare zu rel.päd. relevanten Bibelabschnitten

    Nach kostenloser Anmeldung stehen zur Verfügung exegetische Kommentare religionspädagogisch relevanten Bibelstellen, konkret darauf zugeschnittene Unterrichtsentwürfe sowie Informationen zur Rezeption der Bibelstellen in Kunst und Kultur. Zur Vorbereitung der Unterrichtenden sowie für die Schülerrecherche in den höheren Klassen.

     


    Bibelwissenschaft

    Eine Zusammenstellung biblischer Materialien im Internet. Sie lebt davon, dass die vielen Veränderungen und Zuwächse zur Bibelwissenschaft im Internet nach bestimmten Sachgebieten aufgeschlüsselt werden.

     


    Die Bibel

    Materialien für die Sekundarstufe II

    In dieser Rubrik finden Sie vieles rund um das Thema »Bibel und Unterricht«

     


    Illustrationen von Julius Schnoor von Carolsfeld

    Gescannte Holzschnitte aus »Das Buch der Bücher in Bildern« im GIF-Format.

     


    BIBEL+ORIENT Museum - Musée BIBLE+ORIENT

    Die Sammlungen BIBEL+ORIENT entstanden in den letzten 30 Jahren an der Universität Fribourg. Treibende Kraft war Othmar Keel, daselbst Professor für Altes Testament und Biblische Umwelt von 1969-2002. Die Sammlungen umfassen ca. 14«000 Objekte vorwiegend altvorderasiatischer und altägyptischer Miniaturkunst. Seit 2005 gibt es ein für die Öffentlichkeit zugängliches Ausstellungskabinett. Im Internet gibt es virtuelle Ausstellungen, 3D-Animationen und eine Objektdatenbank.

     


    Zulassungsarbeit Bibel 11

    Zulassungsarbeit zum Thema Bibel Klasse 11 Gymnasium und Dokumentation einer Unterrichtseinheit. Die Zulassungsarbeit hat an einen narrativen Ansatz, der didaktisch reflektiert wird.

     


    Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

    Herzlich willkommen im Bibel-Erlebnis-Haus ... ob »live« mitten in der Nürnberger Altstadt oder jetzt und hier bei einer virtuellen Entdeckungsreise. Egal, wo Sie gerade sind - Hier können Sie: · Auf Entdeckungsreise gehen: Eintauchen in die Welt und Zeit der Bibel: am Basar sehen und probieren, im Nomadenzelt von Sara und Abraham hören. · Im aktuellen Themenspecial Hiob begegnen und mit ihm danach fragen, wo sich im Leiden Sinn finden lässt. · Erfahrungen mit der Bibel machen: Sich überraschen lassen, was Prominente an der Bibel wichtig finden. · Am PC erkunden, wie moderne Medien und die uralten Geschichten sich vertragen. Ausgewählte Bibelsoftware kennenlernen: In Nürnberg halten wir ein breites Angebot an CD-ROM«s, Filmen und Musikvideos, Kinderbibeln und Sach- und Fachliteratur bereit.

  • Material von: Institution suchen
     


    bibleserver.com

    Mehrsprachiges Bibelportal mit vielen Optionen

    Bibleserver.com bietet mehr als 30 Bibelübersetzungen in vielen europäischen Sprachen sowie Versionen in Griechisch, Hebräisch und Latein. Im Portal enthalten sind Lexika, Wörterbücher und Kommentare, außerdem hilfreiche Tools, z. B. als Konkordanz, zur Synopse von Bibeltexten und zum Vergleich von Übersetzungen, Versandmöglichkeit von Bibelversen als E-Cards... Institution: bibleserver.com

  • Material von: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
     


    Biblia - Ein Buch, viele Bücher

    Unterrichtsentwurf

    Was ist die Bibel? Wie ist sie entstanden? Wie viele Bücher umfasst die Bibel? Worum geht es in diesen Büchern? Wie finde ich was in der Bibel? Solche Fragen thematisiert das Unterrichtsmodul. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in Geschichte, Aufbau, Inhalt und Überlieferung der Heiligen Schrift. Ein Unterrichtsentwurf für die Klasse 6 der Werkrealschule/Hauptschule. Zeitumfang: 8 Unterrichtsstunden.

  • Material von: RPI Loccum
     


    Einmal erzählte uns Oma - Rahmenerzählungen für biblische Geschichten

    Im Erzählen biblischer Geschichten für Kinder hat es sich mittlerweile durchgesetzt: Man erfindet Rahmenerzählungen. Sei es dass Nomadenkinder einer nicht näher bestimmten Vergangenheit die Erzelterngeschichten einleiten, eine Mutter ihren Kindern von der Schöpfung erzählt, sei es dass ein nicht näher bekannter Jünger von Jesus erzählt oder gar eine Schildkröte von ihrer Fahrt in der Arche. Manchen befremdet das: Ich soll mich auf zwei Ge­schichten einlassen anstatt auf eine? Wozu diese Verzettelung? Bedeutet das etwa, dass der Erzähler der eigentlichen, der biblischen Geschichte nichts mehr zutraut? Dass er meint, er müsste sie durch eine beliebige „erfundene“ Geschichte legitimieren, anreichern, attraktiv machen? Und: Warum sollte das funktionieren? Sind die Rahmengeschichten nicht oft viel schwächer, viel unglaubwürdiger als die biblische Geschichte, buchstäblich an den Haaren herbeigezogen?

  • Material von: RPI Loccum
     


    Was ist ein Portfolio?

    Einführung am Beispiel eines Bibelportfolios

    Hannah Richter stellt Chancen, Gefahren und Gelingensbedingungen des Arbeitens mit dem Portfolio und ein Beispiel - Das Bibelportfolio - vor.

  • Material von: e-wie-evangelisch
     


    e-Bibel

    Vodcast

    Comicvideo on Demand zum Thema Bibel aus der Reihe "



  • Übung: Aufbau der Bibel Interactive Whiteboard

    interactive-whiteboard.blogs.rpi-virtuell.net/2012/10/18/die-bucher-der-bibel-ubung-am-interactive-whiteboard/


  • Material von: EKD
     


    e-bibel

    E-Vodcast

    Ein kurzer Animationsclip der EKD zum Thema Bibel.

  • Material von: Institution suchen
     


    Wir entdecken die Bibel

    Schülerbuch 4. Klasse

    Die Evangelisch Reformierte Landeskirche des Kantons Zürich stellt das Schülerbuch mit sehr informativen und schön gestalteten Arbeitsblättern online zur Verfügung. Die Aufgaben sind für Stationenarbeit (Schweizerisch: "Postenarbeit") gedacht.

  • Material von: RPI Loccum
     


    "Je länger man schaut, desto mehr Sterne sind da."

    Die Bibel entdecken mit Kindern in der Grundschule

    "„Die Bibel ähnelt dem nächtlichen Himmel: Je länger man schaut, desto mehr Sterne sind da.“ (Dimitri Mereschkowski, russischer Schriftsteller, 1865-1914). Um diese Sterne in all ihrer Vielfalt zu entdecken, können Grundlagen über die Entstehung der Bibel in exemplarischer Auswahl und Reduktion bereits sehr gut in der Grundschule eingeführt werden. Auf diese Weise kann bei den Kindern die Neugier geweckt werden für das, was alles im ,Buch der Bücher‘ stecken kann." Ein Unterrichtsvorschlag von Tina Meyn auf den Seiten des RPI Loccum.

  • Material von: rpg-projektsite, Ev.-reformierte Landeskirche Zürich
     


    Forschungsprojekt Bibel

    Unterrichtsvorschlag für das 4. Schuljahr

    Theologische und religionspädagogische Einführung in die Bibel, praktisch umgesetzt als Stationenlauf, dazu gehört noch folgende Ergänzung: [http://www.rpg-zh.ch/pdf-doks/sb-bibel Schülerbuch und Stationenblätter].

  • Material von: Bibelclouds
     


    Bibelclouds. Die Bibel anders sehen

    Ein Praxisleitfaden für den Religionsunterricht

    Martin Wolters gibt auf "Bibelclouds" Anregungen, wie mit dieser Methode im Religionsunterricht gearbeitet werden kann.

  • Material von: Institution suchen
     


    Grundfragen der Bibeldidaktik

    WiReLex-Artikel

    Das WiReLex, das wissenschaftliche Religionslexikon der Deutschen Bibelgesellschaft, beschäftigt sich mit dem Thema "Bibeldidaktik" und deren Grundfragen. Dazu wurden folgende Kapitel online gestellt: 1. Grundlegende Größen biblischen Lernens 2. Zwischen fundamentalem Bezugspunkt christlicher Theologie und existenzieller Belanglosigkeit 3. Zwischen Faszination und Desinteresse 4. Wie sind Korrelationsprozesse möglich? 5. Wie kann die Bibel als Inbegriff von Tradition in a-traditionalen Zeiten bildend wirken? 6. Biblisches Einzelwissen versus Erkennen des „roten Fadens“ 7. Bibel als Wort Gottes im Menschenwort 8. Erste Bilanzierung: Die Welt des Textes und ihre Konsequenzen für biblisches Lernen 9. Biblische Texte sind „abhängig“ von den Leserinnen und Lesern 10. Zweite Bilanzierung: Die Welt der Leserinnen und Leser und ihre Konsequenzen für biblisches Lernen 11. Lese- und urteilsfähig werden als Ziel biblischen Lernens 12. Literaturverzeichnis
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.