Google+

Schöpfung

Zusammengestellt von: Z-Kurs 2012 Köln-Bonn Materialliste abonnieren



  • Schöpfung: Gott gibt Leben

    irp.erzbistum-freiburg.de/fileadmin/gemeinsam/Realschule/Download/NeuGott_gibt_Leben.pdf


  • Material von: RPI Loccum
     


    Mit Gott rechnen

    Artikel

    Deutung von Wirklichkeitszugängen als Kompetenz: Ein didaktischer Ansatz aus dem Religionsbuch SpurenLesen

  • Material von: Evangelische Kirche in Deutschland
     


    Schöpfungsglaube und naturwissenschaftliche Aussagen

    Aufsätze und Handreichungen

    Die hier vorgestellten Materialien zum Herunterladen setzen sich auseinander mit Fragen zur systematisch-theologischen Sicht des Verhältnisses von Schöpfungsglaube und naturwissenschaftlichen Aussagen und mit religionspädagogischen Vorstellungen zur Bearbeitung dieser Thematik im schulischen Unterricht. Aus dem Inhalt: Gott als Designer? Christlicher Schöpfungsglaube und naturwissenschaftliches Weltverständnis ( Michael Beintker). Was ist Schöpfung? Zur Subtilität antiken Weltordnungsdenkens (Michael Welker). Zum Verhältnis von Unterricht über Weltentstehung und Evolution in Physik und Biologie und über den Schöpfungsglauben in Religion (Karl Ernst Nipkow). Dem Kreationismus argumentativ begegnen. Wie verhalten sich christlicher Schöpfungsglaube und Evolutionslehre zueinander? (EZW). Intelligent Design als Herausforderung an Naturwissenschaft und Theologie (Hubert Meisinger). EKD-Text 94 "Weltentstehung, Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube in der Schule Eine Orientierungshilfe des R

  • Material von: EKD
     


    Weltentstehung, Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube in der Schule

    Eine Orientierungshilfe des Rates der EKD

    Orientierungshilfe des Rates der EKD (Text Nr. 94)

  • Material von: Brot für die Welt
     


    Niemand isst für sich allein

    Unterrichtsbausteine

    Unterrichtsmaterial der Ernährungskampagne von "Brot für die Welt" für die Sekundarstufe 1.

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Die "erstaunlichen Übereinstimmungen" zwischen Bibel und Evolutionstheorie: Was stimmt wirklich?

    Artikel im Schönberger Heft 1/2008

    Dieser Versuchung können viele religiöse Menschen nicht widerstehen: In Anlehnung an einen Bestseller der 1950er Jahre – »Und die Bibel hat doche rcht ...« – hoffen sie in den Berichten des Alten Testaments (oder des Korans) auch Wahrheiten über die Natur zu finden. Die biblischen Legenden sollen mehr sein als zeitgebundene Dokumente eines aus heutiger Perspektive urtümlichen und in vielerlei Hinsicht irrigen Weltverständnisses und göttliche Inspiration verraten. Dieser Gedanke wird in vielfältigen Abwandlungen und mit unterschiedlicher Bestimmtheit vorgetragen. Einige christliche und islamische Richtungen setzen die »in den ersten elf Kapiteln des Genesisbuches [...] geschilderte » biblische Urgeschichte« [...] für das Verständnis der Geschichte des Lebens« sogar voraus (R. Junker & Scherer 2006, S. 291; vgl. kritisch Kutschera 2007).

  • Material von: RPI der EKHN
     


    Unter Kreationismus-Verdacht? Nicht der Kreationismus, sondern das evolutionäre Weltbild fordert Kirche und Theologie heraus

    Artikel im Schönberger Heft 1/2008

    Sind Theologen, Religionslehrer, Zeitgenossen mit Interesse an Religion, versprengte Christen hier und dort tatsächlich verspätete Wesen des 19. Jahrhunderts, an denen die Naturwissenschaften, die Einsichten der Evolutionsbiologie vorbei geglitten sind wie Wasser an Öl? Muss man ihnen noch einmal zornig und ziemlich aufgeregt sagen, »die christliche Schöpfungslehre sei keine eigentliche Wissenschaft«, wie es im Jahr 2007 in einem heftigen Schlagabtausch nach Äußerungen der damaligen Hessischen Kultusministerin mehrfach auch von gebildeten Naturwissenschaftlern zu vernehmen war?1 Muss eine renommierte Instanz, ein Biologe und Frankfurter Stadtelternbeirat verärgert betonen, »Adam und Eva« seien »unwissenschaftliche Größen«, ein »Mythos«, der nichts anderes sei als »ein Produkt von Fantasien und Träumen«, wie Religion insgesamt als »vorwissenschaftlich« zu gelten habe, was in der ansonsten sehr brauchbaren hessischen Lehrerzeitschrift HLZ2 zu lesen war?

  • Material von: RPI Loccum
     


    Schöpfung und/oder Evolution?- Zur Aktualität einer "alten" Fragestellung im Zeichen des Darwinjahres

    Aufsatz im Loccumer Pelikan 1/2009, S. 3-10

    <ul> <li>Charles Darwin und seine revolutionären Entdeckungen - </li> <li>Verhältnismodelle von Naturwissenschaft und Theologie - </li> <li>Alltagstheorien vom Kindern und Jugendlichen zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Theologie - </li> <li>Biblischer Schöpfungsglaube und Evolutionstheorie im Unterricht</li> </ul> Aufsatz zur Verwendung in der religionspädagogischen Aus- und Fortbildung bzw. in religionspädagogischen Studiengängen

  • Material von: sonderpaed-online.de
     


    Schöpfungsgeschichte an Sonderschule

    Unterrichtsentwurf

    Für eine Mittelstufenklasse an der Sonderschule wurde dieser Unterrichtsentwurf zur Schöpfung entwickelt. Die Schüler sollen die biblische Lehre der Schöpfung (nach Genesis 1,1 bis 2,4) nachempfinden und gemeinsam erste Gedanken zum Umgang mit der Welt entwickeln.

  • Material von: Brot für die Welt
     


    Brot für die Welt - Schule aktiv

    Entwicklungspolitische Aktionsmaterialien

    Das Schulportal von Brot für die Welt bietet viele Anregungen und Tipps für die Schule und die außerschulische Arbeit. Vielfältige Anregungen und Bausteine für erfahrungsorientiertes Projektlernen.

  • Material von: Fachstelle Medien und Kommunikation München
     


    Fundamentalismus. Ein Überblick

    muk-pbulikationen 41

    Fundamentalistisches Gedankengut findet sich in Politik und Internet. Die Veröffentlichung will informieren und zur eignen Beurteilung anregen. Themen: Definition, Fundamentalismus in den Kirchen und Religionen. Nährboden für fanatischen Fundamentalismus. Schöpfungslehre. Fundamentalismus in der amerikanischen Gesellschaft. Medienauswahl

  • Material von: Institution suchen
     


    De homine - Die Geburt des modernen Menschen in Joseph Haydns Oratorium ‘Die Schöpfung’(1798)

    Einführung und Unterrichtsvorschlag

    Das Sek II Kursthema »Anthropologie« ist eines hinsichtlich der Vermittlung des theologischen Anliegens entscheidende, aber hinsichtl. der Vermittlung das schwierigste. Denn bei keinem weiteren Oberstufenthema (»Christologie«, »Ethik«, »Gottesfrage«) geraten das biblisch-theologische und das moderne Selbstverständnis in einen solch scharfen Widerspruch wie bei der Frage nach dem biblisch/christlichen und dem modernen, bzw. postmodernen Menschenbild, scheint es doch zu sein, dass wir von einer Inkompatibilität beider Menschenbilder reden müssen. Die Fragen haben sich gewandelt. Der heutige Mensch steht weder wie einst Luther vor der Frage: Wie bekomme ich einen gnädigen Gott? Noch vor der Frage: Wo ist Gott? Die modernen Fragen sind die Fragen nach der Identität, der Persönlichkeitsentfaltung und Selbstverwirklichung: Wer bin ich? Was mache ich aus mir? Wer will ich und wer soll ich sein? Theologisch formuliert: Die anthropologischen Frage nach dem Sinn und der Aufgabe menschliche
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.