Google+

Dialog

Zusammengestellt von: Manfred Spiess Materialliste abonnieren

     


    „Und was glaubst du? Christen und Muslime im Austausch“

    Filmbesprechung

    Im Film „Und was glaubst du? Christen und Muslime im Austausch“ stehen Kinder im Mittelpunkt. Der christliche Schüler Philipp und die muslimische Schülerin Gaye besuchen ein-ander und stellen sich gegenseitig Fragen über ihre Religion. Der Austausch wird dadurch intensiviert, dass auch Besuche beim Gottesdienst in einer katholischen Kirche und zum Gebet in einer Moschee vorgenommen werden.

  • Material von: Institution suchen
     


    Schüler lernen Religionen kennen

    Evangelisch begegnet katholisch

    „Was macht ihr eigentlich mit dem Weihwasser?“, „Warum gibt es einen Papst?“, „Warum kniet ihr euch im Gottesdienst nicht hin?“ – Diese und viele weitere Fragen beherrschten eine Begegnung von evangelischen und katholischen Schülern an der Stockacher Realschule.

  • Material von: Institution suchen
     


    Schüler lernen fremde Religionen kennen

    Vielfalt von Anfang an

    Oberhausen wird immer bunter: Der Anteil von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte nimmt beständig zu, Menschen aus etwa 130 Nationen mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen leben in der Stadt zusammen. Begegnung mit Juden.

  • Material von: Institution suchen
     


    Grundschüler lernen die verschiedenen Religionen kennen

    Ilona Arbinger geht in ihrem Unterricht auf alle Religionen ein, die in der Klasse vertreten sind. Neben den bereits genannten ist das auch die indische Sikh-Religion. „Der Junge ist richtig aufgeblüht, als seine Religion und die Einrichtung des Tempels vorgestellt wurden.“ Die Kinder merken bei diesem Projekt, dass keiner wegen seiner Religion diskriminiert wird, dass jeder in der Schule willkommen.

  • Material von: Institution suchen
     


    Drei-Religionen-Schule und interreligiöses Lernen in Osnabrück

    Die Unterscheidung liegt vor allen Dingen darin, dass es nicht eine katholische Schule wie andere Schulen ist, sondern dass wir diese Schule gemeinsam mit der jüdischen Gemeinde in Osnabrück und zwei muslimischen Verbänden, der Schura Niedersachsen und der DITIB Niedersachsen, gemeinsam gestalten. Wir haben einen Kooperationsvertrag geschlossen, in dem wir Grundregeln für die Schule und das Zusammenleben der Religionen vereinbart haben

  • Material von: Institution suchen
     


    Kopftuch, Kippa und Kreuz an der Wand - ist doch selbstverständlich!

    Alltag an der Drei-Religionen-Schule

    Ein Ort, an dem christliche, jüdische und muslimische Kinder lernen, ihre unterschiedlichen religiösen Riten zu respektieren, wo Kreuze an den Wänden hängen und andere religiöse Symbole wie Halbmond und Menora gezeigt werden. Kann das gutgehen? Na klar! Das beweist die Drei-Religionen-Schule in Osnabrück. Das erste Schuljahr ist hier nun fast rum, Kinder und Lehrkräfte haben unzählige interessante Erfahrungen gemacht. Hier ein spannender Einblick.

  • Material von: Institution suchen
     


    Projekt der Regenbogenschule zum interreligiösen- und interkulturellen Lernen

    Kurz: PRiiL

    Was will PRiiL? Dieser Unterricht will im Lebensraum Schule den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten der Begegnungen mit anderen Religionen und Kulturen bieten, um diese kennen zu lernen und besser verstehen zu können und Gemeinsamkeiten aller zu entdecken, ohne die eigene Religion/Weltanschauung aufgeben zu müssen, (sie eher zu festigen), sondern diese als anerkannt und gleichberechtigt nebeneinander zu erleben. Damit verbunden ist der Abbau von Vorurteilen.

  • Material von: Universität Göttingen
     


    Zusammen leben und lernen im Religionsunterricht

    Studie

    Eine empirische Studie zur grundschulpädagogischen Konzeption eines interreligiösen Religionsunterrichts im Klassenverband der Grundschule

  • Material von: Institution suchen
     


    Gemeinsam feiern - voneinander lernen

    Leitfaden für multireligiöse Feiern in der Schule

    Praktische Vorschläge für multireligiöse Feiern in der Schule und grundsätzliche Erwägungen. Herausgegeben vom Erzbistum Paderborn

  • Material von: Institution suchen
     


    Von einander lernen im Religionsunterricht?

    Aus islamischer Perspektive

    In dieser gemeinsamen selben Situation müssen die verschiedenen Religionslehrer sich austauschen und können voneinander lernen. Vielleicht arbeiten sie auch konkret zusammen, wie etwa an der Adolf-Reichwein-Schule in Freiburg, wo ich islamischen Religionsunterricht erteile. Zu Beginn des Religionsunterrichts gibt es dort für die Erstklässler einen gemeinsamen Auftakt, eine Feier, bei der die evangelischen, katholischen und islamischen Religionslehrer zusammen die Schüler willkommen heißen (Jörg Imran Schroeter)

     


    Internet-ABC - Religion

    Linktipps für das Schulfach Religion

    Das Internet-ABC bietet Kindern Infos, Tipps und Tricks rund um das Internet – ob für Anfänger oder Fortgeschrittene. Hier sind spezielle Linkempfehlungen für das Fach Religion zusammengestellt und nach Alter sortiert... Institution: Internet-ABC e.V.

  • Material von: Institution suchen
     


    Das Modell eines „Religionsunterrichtes für alle“

    Grundlagenpapier der BAG Christinnen und Christen b. Grünen

    Rechtliche, schulpolitische und religionspädagogische Überlegungen zur Zukunft des RU in Deutschland. Plädoyer für einen staatlich garantierten "RU für Alle" in Kooperation mit den Religionsgemeinschaften. Beschlossen in Helmstedt März 2009.. Institution: Bundesarbeitsgemeinschaft Christinnen und Christen bei Bündnis 90Die Grünen

  • Material von: Chrismon
     


    Religionsunterricht in Hamburg

    Religionsunterricht im Hamburger Gymnasium Kirchdorf-Wilhelmsburg in der Jahrgangsstufe 9. Christliche, muslimische, jüdische und hinduistische Schüler lernen hier wie immer ­gemeinsam.

  • Material von: Deutschlandradio
     


    Hamburg und die Muslime

    Der hanseatische Weg beim Religionsunterricht

    Hamburg hat eine kleine Revolution gewagt. Ähnlich wie mit den christlichen Kirchen sollen auch mit den muslimischen Verbänden Rechte und Pflichten geregelt werden. Konsequenzen hat der Vertrag auch für den Religionsunterricht, dessen Hamburger Weg bundesweit einmalig ist. - Auch als Audio-Beitrag zu hören

  • Material von: Arbeitskreis für Religionspädagogik
     


    Tesbih, Thora & Talar

    Lernen mit religiösen Artefakten

    Mittels religiöser Artefakte kann interreligiöses Lernen gefördert und gestützt werden. Neben der originalen Begegnung spielt dabei auch die multimediale Vermittlung entsprechender Kon-Texte eine große Rolle. Thesen und Konkretisierungen für die schulpraktische Arbeit und die Nutzung des Internet für diese Ziele.

  • Material von: Institution suchen
     


    Der Islam

    Beitrag im Rahmen des RPI-Schülerlandeswettbewerbs »Fremde Religionen in der Nachbarschaft’ Wieso muss man sagen, dass der Islam eine fremde Religion ist? Wenn man es genau betrachtet, so kann man fast alle Religionen als fremd für uns ansehen. Man kann sogar soweit gehen und sagen, dass in diesem Teil der Erde nur das Christentum wirklich bekannt ist. Folgende Ausführungen sollen zeigen, warum auch der Islam eine fremde Religion ist. Der Islam wurde in Mekka und Medina zwischen den Jahren 610 und 632 von Mohammed als Religion begründet und entwickelte sich in der Folgezeit zu einer Weltreligion. ...

  • Material von: Institution suchen
     


    Interkultureller Kalender

    Interkultureller Jahreskalender zum Herunterladen

    Gerade in einer Großstadt ist es wichtig und wissenswert, auf welche Tage die Hauptfeste von Geschäftspartnern, Kunden, Nachbarn, Kollegen oder Mitschülern fallen. Aus diesem Grund gibt der Berliner Integrationsbeauftragte regelmäßig den »Interkulturellen Kalender« heraus mit Übersicht über die wichtigsten Festtage der großen Religionsgemeinschaften und Nationalitäten... Institution: Berlin.de
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.