Google+

Behinderung

Zusammengestellt von: Themenseiten-Gruppe Materialliste abonnieren

  • Material von: Deutscher Bildungsserver
     


    Die UN-Behindertenrechtskonvention - Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung

    UN-Behindertenrechtskonvention als Synopse

    Die UN-Behindertenrechtskonvention, die am 26.03. 2009 in Kraft getreten ist, in der amtlichen deutschen Übersetzung und im englischen Originaltext. Zusätzlich dazu, eine sogenannten Schattenübersetzung, die von Menschen mit Behinderung erarbeitet wurde und eine Version in leichter Sprache.

  • Material von: Chrismon
     


    Kopfsprung in zu flaches Wasser

    Bericht über zwei junge Männer, deren Leben sich grundlegend ändert

    Von einer Sekunde auf die nächste: querschnittgelähmt. Und jetzt? Kann man so weiterleben, will man?

     


    Ratgeber Behinderung-Inhaltsverzeichnis

    Ratgeber Behinderung (German)

  • Material von: bidok
     


    Digitale Bibliothek für Behindertenpädagogik

    bidok ist eine digitale Volltextbibliothek mit Texten und Materialien zum Thema Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Die Internetbibliothek umfasst wissenschaftliche Arbeiten, Beiträge aus Zeitschriften und Büchern, Berichte, Vorträge, Rezensionen u.v.m. Sie finden in unserer Bibliothek über 1200 digitale Volltexte zu 16 Themenbereichen, wie Arbeitswelt, Schule, Selbstbestimmt Leben

  • Material von: Stiftung MyHandicap gemeinnützige GmbH
     


    MyHandicap Deutschland

    Webportal für Menschen mit Behinderungen und deren Freunde

    Die Stiftung MyHandicap hat sich dem Auftrag verpflichtet, den Lebensalltag von Menschen mit einer Behinderung oder schweren Erkrankung spürbar zu verbessern. Ob Sie selbst Betroffene(r), Angehörige(r) oder "nur" Interessent sind - wir informieren, beraten und motivieren Sie indem wir insbesondere Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie man auch gehandicapt ein glückliches, erfülltes Leben führen kann. Die Seite http://www.myhandicap.de/vorbilder.html stellt solche Personen vor. Denn Glück, Zufriedenheit und Erfolg sind eine Sache des persönlichen Blickwinkels und hängen nicht in erster Linie von den Voraussetzungen ab, sondern was man daraus macht!

  • Material von: Aktion Mensch
     


    Ich, du und die anderen

    Unterrichtsmappe für Lehrerinnen und Lehrer

    Die Unterrichtsmappe der Aktion Mensch ist ein Begleitmaterial zum gleichnamigen Schülerarbeitsheft. Das Material eignet sich zur Gestaltung von Unterrichtsreihen und fachübergreifender Projektarbeit ebenso wie zur Vorbereitung jahrgangsübergreifender Projektwochen

     


    www.handicap-unterricht.de

    Materialien für die Begegnung mit Menschen mit Behinderungen

    Auf dieser Homepage werden einige dieser Lernprozesse dokumentiert. Sie sollen Herausforderung sein und Denkanstöße geben für eigene Projekte und Begegnungen mit Menschen, die behindert sind. Darüber hinaus stelle ich auszugsweise mein Unterrichtsmaterial vor, mit dem ich das Miteinander - Voneinander - Lernen in Schulen und in der Erwachsenenbildung angebahnt habe. Die Materialpakete stehen im PTI Hamburg zur Ausleihe zur Verfügung. Einzelne Dateien können bei mir angefordert werden.

     


    Verein zur Förderung der Gebärdensprache bei Kindern

    Den eigenen Namen im Fingeralphabeth anzeigen lassen

    Der Verein bietet auf seiner Website die kostenlose Möglichkeit, die Gebärdensprache im Internet kennen zu lernen. In einem Online-Schnupperkurs gibt es bereits 11 Lektionen zum Gebärden. Besucher erhalten vielseitige Informationen zur Gebärdensprache und zum Thema Gehörlosigkeit. Unter Fingeralphabet > Mein Name kann man den eigenen Namen in Gebärdensprache darstellen lassen... Institution: Verein zur Förderung der Gebärdensprache bei Kindern

     


    Gedenkstätte

    Lernort in Hadamar

    Die Gedenkstätte Hadamar ist eine Einrichtung des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. Die Gedenkstätte Hadamar versteht sich als ein Ort, an dem der von 1941 bis 1945 ermordeten Patientinnen und Patienten gedacht wird, und als eine Einrichtung historisch-politischer Bildung. Die Gedenkstätte befindet sich im Hauptgebäude der früheren Landesheilanstalt (heute Zentrum für Soziale Psychiatrie Hadamar). Die historischen Örtlichkeiten bestehen aus der ehemaligen Tötungsanlage im Keller (Gaskammer, Sezierraum und Standorte der Krematorien), der ehemaligen "T4"-Busgarage (als einziger noch erhaltener Busgarage, die im Rahmen der "T4-Aktion" Verwendung fand) und dem früheren Anstaltsfriedhof. Des weiteren gehören heute zur Gedenkstätte eine Dauerausstellung, ein Archiv, eine Bibliothek und Seminarräume. Darüber hinaus sind in einer Datenbank Opferliste Informationen über alle in Hadamar ermordeten Opfer gesammelt. Ein auf ihren Daten beruhendes Gedenkbuch verzeichnet ihre Namen. Einzelne Projekt

     


    Bobby Brederlow

    Ein ganz anderer Schauspieler: Bobby Brederlow - Die Website bietet Informationen über Bobby Brederlow und einen Einstieg ins Thema Down-Syndrom. Mit informativen Links.

  • Material von: Evangelische Gesellschaft (eva)
     


    Geduld

    Bausteine zu schatten und licht 3/2009

    Geduld für andere und für sich selbst aufzubringen ist schwer. Gut, dass es professionelle „Geduldsmenschen“ gibt, die „die Eigenschaft, die am dringendsten benötigt wird, wenn man sie verloren hat“, nämlich die Geduld, in überreichem Maße haben. Solche Menschen unterstützen bei der „Individuellen Schwerbehinderten Assistenz“ der eva Menschen wie Stephan Kulle, der nach einer Querschnittslähmung Geduld üben musste. Der Unterrichtsentwurf möchte dazu ermutigen, diese Themen im Religions- oder Konfirmandenunterricht vorzustellen. Die Evangelische Gesellschaft (eva) stellt auf ihrer Homepage Unterrichts--Materialien zur Verfügung, die Einblick in die diakonische Arbeit geben. Verfasst wurden sie von Pfarrer Dr. Andreas Reinert, dem Chefredakteur der religionspädagogischen Zeitschrift „entwurf. Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht“. Die Materialien für den Religions- und Konfirmandenunterricht sind ein Angebot für Lehrer und Schüler. Sie passen zum baden-württember

     


    das besondere lernen

    das besondere lernen.Neun von 100 Deutschen sind behindert. Einige von ihnen mehrfach und besonders schwer. Die Art der Behinderung kann sehr unterschiedlich sein: Blind, taub, bewegungsunfähig, stark geistig behindert oder autistisch. In der Reihe »Das besondere Lernen« werden mehrere behinderte Kinder und Jugendliche porträtiert, werden die schulischen und außerschulischen Anstrengungen dokumentiert, mit diesen jungen Menschen umzugehen, sie zu fördern und zu integrieren.

  • Material von: Institution suchen
     


    Blind

    Die CBM - Christoffel Blindenmission - informiert auf dieser Seite über diese Form der Behinderung. Info: CBM-Unterrichtsmaterialien - Spezielle Lehrmaterialien und Medien sollen Lehrerinnen und Lehrern bei der Gestaltung von Projekttagen, Unterrichtseinheiten oder Benefizaktionen unterstützen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen für die Durchführung von interessanten und lehrreichen Unterrichtseinheiten zur Verfügung.. Institution: christoffel blindenmission

  • Material von: Institution suchen
     


    Behinderung und Glaube

    Fachvortrag

    Es ist auffallend, dass in unserer Gesellschaft trotz neuer integrativer und religiöser Bewegungen die Tabuisierung von Behinderung und das Desinteresse am christlichen Glauben zunehmen. Woran kann das liegen? Werden vielleicht geltende Menschenbilder durch Behinderung und Glaube gestört? Heute gilt für viele: Der Mensch braucht keine Religion, er lebt auch ohne Religion ganz gut. Er hat vor Augen, ein perfekter Mensch zu werden ohne jede Einschränkung.

  • Material von: Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V.
     


    Objectiv

    Behinderung, Medien, Schule

    OBJEKTIV ist besonders. Es ist mehr als „ein Video für den Unterricht ausleihen“. OBJEKTIV ist ein optimaler Einstieg in das Thema Behinderung. Es steht für lebensnahes Lernen, Lernen aus eigener Anschauung. Unsere Mitarbeiter kommen zu Ihnen in die Klasse. Die Schüler sehen einen Film zum Thema Behinderung und haben im Anschluss Gelegenheit, mit einer behinderten Person über das Gesehene zu sprechen und Fragen zu stellen. Denn Nichtbehinderte wissen oft wenig über Menschen mit Behinderung. Im Dialog mit behinderten Menschen erhalten die Schüler so Informationen aus erster Hand und einen authentischen Einblick in deren Leben.

     


    Behinderung - (k)ein Thema

    Unterrichtsmaterialien

    In den Unterrichtsmaterialien für die Klassen 3 bis 6 setzen sich die Kinder mit ihren eigenen Urteilen, Meinungen und Erfahrungen zum Thema Behinderung auseinander. Welche Ursachen führen zu Behinderung? Wie erleben blinde oder gehörlose Menschen die Welt? Kinder und Jugendliche aus Haiti, Kambodscha und Südafrika sprechen über ihr Leben mit Behinderung. Die Bausteine für die Klassen 7 bis 10 beschäftigen sich mit den Rechten von Behinderten und stellen neue Zugänge im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung vor. .. Institution: Die Sternsinger - Kindermissionswerk

  • Material von: Handicap International
     


    Behinderung - Vorlagen für den Unterricht

    Vielfältiges Unterrichtsmaterial

    Die Seite Handicap-International beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Landminen und Armut in Bezug auf Behinderung und stellt zahlreiche Materialien zur Verfügung.

     


    Diakonische Behindertenhilfe Bad Salzungen - Schmalkalden e.V.

    Lernort in Trusetal

    Geistige Behinderung, Körperliche Behinderung, Psychiatrie

  • Material von: Institution suchen
     


    Diakonie Stetten

    Einrichtung für geistig behinderte Menschen

    Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen zu betreuen, zu fördern, zu pflegen und zu begleiten ist seit mehr als 160 Jahren Aufgabe und Anliegen der Diakonie Stetten. Von Anfang an sind die Grundlinien dieser Arbeit vorgezeichnet: „…Behinderten Menschen soll die Liebe Gottes so bezeugt werden, dass sie zum tragenden Grund ihres Lebens wird; desweiteren sollen sie so gefördert werden, dass sie, wenn irgend möglich, zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind und unter Umständen einen Beruf erlernen können.“ .. Institution: Diakonie Stetten

  • Material von: Institution suchen
     


    von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

    Diakonische Einrichtung

    Gesund oder krank, behindert oder nicht – in Bethel sind wir davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrer Verschiedenheit selbstverständlich zusammen leben, lernen und arbeiten können. Seit 140 Jahren setzten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für alle ein, die auf Hilfe, Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind.

  • Material von: PTI der EKM und der EKA
     


    Power of Words

    Video mit Arbeitsaufträgen

    Worte haben Macht. Dieser Film zeigt, dass die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, entscheidend ist. Kernkompetenz: Ethische Entscheidungssituationen im individuellen und gesellschaftlichen Leben wahrnehmen, die christliche Grundlegung von Werten und Normen verstehen und begründet handeln können. Jahrgang: 7.-12. Arbeitsformen: sequenzielle Filmanalyse, Rede schreiben

  • Material von: Institution suchen
     


    Menschen mit Behinderung nicht entwürdigend ausgrenzen!

    Begründung und Verwirklichung einer inklusiven Pädagogik

    Einleitung: Behinderung als anthropologisch-ethische, sozialpolitische und pädagogische Herausforderung I. Zur theologischen und anthropologisch-ethischen Begründung von Inklusion II. Sozialpsychologische und pädagogische Grundsatzfragen zur Verwirklichung einer Inklusionspädagogik Zusammenfassung Literatur

  • Material von: Deutsche Bischofskonferenz
     


    unBehindert Leben und Glauben teilen

    Wort der deutschen Bischöfe zur Situation der Menschen mit Behinderungen (Auszüge aus: Die deutschen Bischöfe Nr. 70).

  • Material von: inklusion-als-menschenrecht.de
     


    Zeitleiste: Inklusion als Menschenrecht

    Internetportal

    In diesem Internetportal der Stifitung Erinnerung Verantwortung Zukunft wird die Geschichte des Umgangs mit Behinderten von der Antike an bis heute in einer Zeitleiste dargestellt. Zusätzlich finden sich Gesetzestexte durch die Jahrhunderte sowie die Biografien bedeutender Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die Seite ist auch für Jugendliche gedacht, allerdings recht textlastig.

  • Material von: ZEIT für die Schule
     


    Leben mit Behinderung

    Arbeitsblätter für die Klassen 1 - 7

    ZEIT für die Schule stellt Arbeitsblätter zum Themenbereich "Leben mit Behinderung" für die Klassen 1 - 7 zur Verfügung.

  • Material von: Institution suchen
     


    Jeder Mensch braucht einen Aaron an der Seite

    Behinderung aus theologischer Sicht

    "In vielen biblischen Geschichten spielen Menschen mit Behinderungen eine Rolle. Häufig erzählen diese Geschichten Typisches von den Beziehungen der Menschen untereinander und zu Gott. Wer sich mit Kindern diese Geschichten vornimmt, bekommt oft existenzielle Fragen gestellt: Warum hat Gott Menschen mit Behinderungen (Krankheiten) gemacht? Warum werden nicht alle geheilt?" Artikel des körperbehinderten Pfarrers Rainer Schmidt für das Heft "Grundschule Religion" des Verlages Friedrich.

  • Material von: Deutscher Olympischer Sportbund
     


    Leistungsstark mit Handicap

    Unterrichtsmaterial

    Der Deutsche Behindertensportverband bietet gemeinsam mit der Deutschen Telekom allen weiterführenden Schulen kostenlos das neue Unterrichtsmaterial „Leistungsstark mit Handicap“ an. Das aufwändige Material kann kostenlos heruntergeladen werden, es gibt eine Schüler- und Lehrerversion und ist sehr umfangreich.

  • Material von: WiBiLex
     


    Behinderung (AT)

    WiBiLex-Artikel

    Artikel im Wissenschaftlichen Bibellexikon der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Kapiteln: 1. Sprachliche Bezeichnungen für Behinderungen im Biblischen Hebräisch 2. Der alttestamentliche Begriff von Behinderungen 3. Schutz Behinderter 4. Erwerb und Heilung von Behinderungen 5. Behinderte Charaktere in der alttestamentlichen Literatur 6. Archäologische Evidenz Literaturverzeichnis

  • Material von: Berufsschule Amberg
     


    Un-Behindert

    Miteinander leben - Lernzirkel

    Der Arbeitskreis Unterrichtsgestaltung und Werteerziehung der Berufsschule Amberg stellt einen ausgearbeiteten Lernzirkel zur Verfügung.

  • Material von: Christoffel Blindenmission
     


    Christophel Blindenmission

    Schulmaterial

    Die Christoffel Blindenmission macht Angebote für die Grundschule (Lernstationen, die bestellt werden können) und die Sek. I und II (Broschüre, Arbeitsblätter, Unterrichtsvorschlag). Außerdem kann ein "Aktionskoffer" mit vielen Materialien bestellt werden.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Mein Materialpool
Mein Dokumenten-Explorer

Kommunikations-

Zentrale

Kontext Hilfe
Als registriertes Mitglied eröffnen sich Dir viele Möglichkeiten, online gemeinsam oder auch alleine an Themen zu arbeiten, Sammlungen anzulegen, Interessengruppen zu gründen und, und ...
Deine Daten kannst Du hier ändern ...
Zur Community von rpi-virtuell gehören über 60.000 angemeldete Benutzerinnen und Benutzer. Hier stellen wir interessante Mitglieder und einige ihrer Werke vor und weisen auf gemeinsame Events hin.

Täglich neue Nachrichten rund um Bildung, Pädagogik, Theologie und Gesellschaft aus der Sicht von pädagogisch Interessierten.

Ein Archiv mit allen Nachrichten und Themen findest Du hier
Aktuelle Informationen über die Entwicklungen auf der Plattform.
Zigtausend kostenlose Materialien direkt online zu fast allen zentralen Themen von Bildung und Glaube.
Du kannst die Stichworte (Tags) filtern. Gib ein paar Buchstaben ein oder einen Begriff, zu dem Du Materialien in dem Pool finden möchtest.
Es gibt über 10.000 Tags, unter denen man in rpi-virtuell Materialien finden kann. Tags mit einer roten Schrift enthalten zusätzlich Links zu Themenseiten, die einen guten Einstieg in das Thema für Lernende und Lehrende bieten.
Die vielen Inhalte des Materialpools haben die Mitglieder der Community gemeinsam zusammengetragen. Wenn du auch etwas beitragen möchtest, einen guten Link, eigene Materialien ....? Klicke einfach auf " Material empfehlen"

Vielleicht bist Du nicht gleich fündig geworden, weil das Material anderen Begriffen zugeordnet wurde.

Zu Tags mit einer roten Schrift gibt es auch Themenseiten;

Du kannst die Ergebnisse der Suche einschränken, wenn Du genauer festlegst, was du suchst und für welche Bildungsstufe das Material gedacht ist.
Dieses Material wurde wie viele tausend andere Materialien von Mitgliedern der Plattform in den Materialpool eingetragen, weil sie es beachtenswert oder hilfreich fanden.

Doch wie siehst Du es?

  • Könntest Du Dir vorstellen, dieses Material zu verwenden?
  • Wie und wo würdest Du es einsetzen?
  • Muss man bei diesem Material etwas beachten?
  • Ist es tendenziös oder nur mit Vorsicht zu verwenden?

Wir brauchen deine Fragen, Gedanken und ersten Eindrücke um unsere Blicke zu schärfen!

Hilf mit, die Qualität der Materialien einzuschätzen!

Du hast hier die Möglichkeit, das Material zu bewerten..

Etwas gutes entdeckt? Schön! Dann klick auf das "M"! Du kannst dir einen eigenen Materialpool anlegen, in dem du deine Fundstücke unter einer eigenen Themen-Systematik zusammen stellst. Du kannst eigene Themenseiten erzeugen und die wiederum mit anderen teilen.

Ganz nebenbei hilfst du uns damit, unseren Materialpool immer weiter zu verbessern. Ein klick, der sich wirklich lohnt!

Jeder registrierte Nutzer von rpi-virtuell kann eigene Materialien in den Materialpool einbringen. Ein paar Klicks und deins ist auch dabei.
Du möchtest eine öffentliche Interessensgruppe gründen oder einen Online - Kurs für eine gezielte Teilnehmergruppe einrichten? Das ganze beginnt damit, dass die Gruppe einen Namen braucht... Und dann klickst Du auf "Jetzt erstellen"
Wer viele Online-Kurse über eine längeren Zeitraum eingerichtet hat, braucht mehr Übersicht. '+' eine neue Kategorie erzeugen, Beschriftung ändern und Deine Gruppen per Drag and Drop hinein ziehen.
Ein paar wichtige Funktionen:

Hier anfassen, drag and drop,

um die Gruppen zu sortieren

Eine Gruppe verlassen,

(Mitgliedschaft löschen)

Die Mitgliedschaft in der Gruppe

öffentlich anzeigen

Deine eigenen oder nach allen Gruppen suchen. Einfach die ersten Buchstaben des Gruppennamens eingeben...

Klick auf den Namen einer Gruppe um den virtuellen Gruppenraum zu betreten.

Dieser Bereich dient der öffentlichen und internen Vorstellung einer Gruppe.
Über die Navigationsleite kannst du folgende Inhalte einsehen:
  • Öffentliche Seite: Jede Gruppe hat automatisch eine öffentliche Homepage
  • Gruppen Seite: ist die Startseite für angemeldet Gruppenmitgliedern und hält viele Konfigurationsmöglichkeiten für die Gruppenleitung bereit
  • Dokumente: Jede Gruppe verfügt über eigenen Speicherplatz und kann dort gemeinsame Dokumente ablegen
  • Mitglieder: Tabellarische Übersicht über alle Mitglieder und Verwaltungsfunktionen für die Gruppen-Leitung
  • LOG-buch: Chronologische Auflistung alles Aktivitäten in dieser Gruppe (Sichtbar nur für die Gruppenleitung)

Klick auf die Zahrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

um

  • zusätzliche Panels/Widgets hinzuzufügen oder zu löschen
  • Um die Gruppendaten und das Zugangspasswort zu verwalten

    Das Gruppenbild zu ändern

  • Das Design anzupassen
  • Klick auf die Zahnrädchen und öffne das Konfigurationspanel,

    Du kannst:

    • zusätzliche Panels/Widgets hinzufügen oder löschen. mehr ..
    • deine persönliche Tagwolkegenerien, Blogsverwalten, RSS-Feeds einbinden usw.
    • unter dem Reiter: Über mich (öffentlich)z.B:
      • den (Nick-)Namen festlegen, mit dem du in der Community angeredet werden willst
      • ein Foto von dir hochladen und ändern
      • den Kurztext auf deiner Visitenkarte festlegen
    Im Zentrum der Gruppen steht das Panel "Mitwirken". Darin findet sich der Zugang zu
    • den aktuellen Gesprächen
    • einer Liste der Themen, an denen gemeinsam gearbeit wird
    • eine, Wiki, für die schnelle Erfassung des bruchstückhaften Gruppenwissens
    • zum öffentlichen Gruppenblog (optional)
    Darüberhinaus hat die Gruppenleitung viele weitere Werkzeuge zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern
    Jede Gruppe kann über diese Seite einen Teil ihrer Inhalte veröffentlichen. Sie dient dazu interessierte Besucher über die Arbeit in der Gruppe zu informieren und vielleicht auch einzuladen.